Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

verhuscht

Grammatik Adjektiv · Komparativ: verhuschter · Superlativ: am verhuschtesten, Steigerung selten
Aussprache  [fɛɐ̯ˈhʊʃt]
Worttrennung ver-huscht
formal verwandt mithuschen
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich ohne rechtes Selbstvertrauen, scheu und zaghaft
Kollokationen:
als Adjektivattribut: ein verhuschter Blick; eine verhuschte Gestalt, Frau, Geste, Stimme; ein verhuschtes Mädchen, Wesen
als Adverbialbestimmung: verhuscht wirken
Beispiele:
Das [große öffentliche Interesse] hat auch damit zu tun, dass Riccardo Tisci selten allein ist. Während andere [Mode-]Designer nach einer Schau verhuscht aus den Kulissen winken, sonnt er sich im Scheinwerferlicht. Stars wie Rihanna, Beyoncé und Kim Kardashian umschwirren ihn, und zuweilen weiß man nicht, wer sich hier an wen ranschmeißt. [Süddeutsche Zeitung, 08.09.2018]
Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko hat ihr erstes Vogelopfer. Am Samstag präsentierten US‑Wildtierexperten in der Nähe des Küstenortes Venice im US‑Bundesstaat Louisiana den etwa einjährigen Basstölpel einer internationalen Journalistenschar, die seit Tagen die Südküste der USA belagert. Etwas verhuscht lugte der Vogel unter einem Handtuch hervor. [Der Spiegel, 02.05.2010 (online)]
Seit Anfang des 15. Jahrhunderts regierten dort [in Brandenburg] die Hohenzollern. 1688 kam der Sohn des Großen Kurfürsten an die Macht, Friedrich III. von Brandenburg. Friedrich war ein bisschen verhuscht. Er hatte, wie andere preußische Prinzen, ein Problem mit seinem übermächtigen Vater. [Der Spiegel, 25.02.2002]
Elke Henn (Name geändert) kam vor einem Jahr mit einem schweren Waschzwang [für eine Verhaltenstherapie] zur Dornier‑Stiftung. Dieser Zwang beherrschte das Leben der kleinen, etwas verhuscht wirkenden Frau völlig. [Die Zeit, 23.05.1997]
Verhuscht, traumatisiert, in ihrem eigenen Land verloren – die Kambodschaner wirken wie Patienten, die [nach dem Ende der Terrorherrschaft der Roten Khmer] einer psychologischen Massentherapie bedürfen. [Der Spiegel, 21.04.1980]
Die 32‑jährige Schweizer Sängerin [Sophie Hunger] ist das vielleicht verhuschteste Pop‑Phänomen des Augenblicks: Introvertiert, mit verrätselten Texten und eigenwilligem Sound zwischen Folk, Jazz, Rock. [Welt am Sonntag, 09.08.2015] ungewöhnl.
2.
verschwunden, vergangenDWDS
siehe auch huschen
Beispiele:
So entspinnt sich ein Geflecht verhuschter Begegnungen und Erinnerungen: an die Jugendfreundin mit der Biene‑Maja‑Unterwäsche, zweisame Expeditionen in die Mangrovensümpfe des Wannsees oder die »tiefe Traurigkeit einsamer Akademikerhaushalte«. [Der Tagesspiegel, 10.12.1998]
Was sich [in Italien] verändert hat, seit ein kleines[,] schon wieder halb verhuschtes Wirtschaftswunder das Land heimgesucht hat auf Kosten von Erwerbslosen und Arbeiterschaft, ist die Art sich darzustellen. […] Wer es zu einem Häuschen gebracht hat, gibt allem, was an früher erinnert, keine Chance mehr. [konkret, 2000 [1988]]
Diese und andere […] Bilder hat uns eine spätere Verwandte des Malers überlassen, eine unbändige Schönheit, […] hier aufgewachsen, zog dann aus, sehr jung, noch keine achtzehn, ihr Vater war Gold‑ und Diamantenwäscher, er und seine Frau waren schon Jahre zuvor verhuscht, dem Lauf der Gewässer folgend, weit in die Welt hinaus, wir wollen’s nicht verschreien, aber dort sind beide geblieben, wer weiß wo, man will es nicht wissen. [Späth, Gerold: Commedia. Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 355]
3.
verschwommen, verwischt, undeutlichDWDS
Beispiele:
Auch 350 Jahre nach dem Tod des Malers [Rembrandt] erscheint sein Realismus wie ein unermessliches Erbe. Und Landschaften kennt dieser Realismus auch. Wunderbar verhuschte Zeichnungen mit tiefen Horizonten und Details, die sich in unabschätzbarer Ferne auflösen. [Die Welt, 20.02.2019]
Menschen sind [auf den Fotografien] nicht zu sehen (Tiere übrigens auch nicht), nur zweimal ein verhuschter Radfahrer und einmal der Fotograf selbst, ein verschwommenes Selbstporträt im Rückspiegel. [Süddeutsche Zeitung, 11.07.2018]
Auf jeden Fall sollten Vorlagen wie maschinengeschriebene Briefe [von dem Scanner] so gut wie fehlerfrei gelesen werden. Toleranter darf man sein, wenn es um die Erkennung von Faxen geht; selbst Menschen haben ab und zu Schwierigkeiten, manche verhuschte Passage darauf zu entziffern. [C’t, 1999, Nr. 1]
Er [der DJ] geleitet den Hörer beinahe unmerklich von der Straßenkreuzung in die steinzeitliche Tropfsteinhöhle, vom Busbahnhof in die Erdumlaufbahn. Flötentöne und Radiostimmen, verhallte Trommelschläge und verhuschte Geigenmelodien säumen diesen Weg. [Die Zeit, 17.01.1997]
Wie er [der US-Botschafter bei den Vereinten Nationen] sich da pflichtbewußt im Weltsicherheitsrat bemühte, auf einem verhuschten Großphoto die Raketenbewaffnung eines libyschen Jägers nachzuweisen und das Anti‑Ghaddafi‑Syndrom seines Präsidenten ein weiteres Mal zu rechtfertigen, das war keine leichte Aufgabe. [Die Zeit, 13.01.1989]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
unauffällig · verdruckst · verhuscht  ●  graue Maus  fig. · (armes) Hascherl  ugs., süddt.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›verhuscht‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verhuscht‹.

Zitationshilfe
„verhuscht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verhuscht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verhurt
verhuren
verhunzen
verhungert
verhungern
verhusten
verhutzelt
verhältnisgleich
verhältnismäßig
verhängen