verkehrsberuhigend

Grammatik Adjektiv
Aussprache [fɛɐ̯ˈkeːɐ̯sbəˌʀuːɪgənt]
Worttrennung ver-kehrs-be-ru-hi-gend
Wortzerlegung Verkehrberuhigen-end2
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Verkehrswesen allzu starken Durchgangsverkehr verhindernd

Typische Verbindungen zu ›verkehrsberuhigend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verkehrsberuhigend‹.

Verwendungsbeispiele für ›verkehrsberuhigend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch die Lokalpolitiker bemühen sich seit Jahren darum, verkehrsberuhigende Maßnahmen im Viertel zu erreichen.
Süddeutsche Zeitung, 08.02.2002
Der Einzelhandelsverband hat Verständnis für verkehrsberuhigende Maßnahmen, aber so funktioniert das nicht.
Bild, 02.12.1999
Ein Bedarf an verkehrsberuhigenden Maßnahmen wurde schon im Juni 2000 in einem Beschluss verankert, auf den sich die Anwohner beriefen.
Der Tagesspiegel, 20.11.2004
Das Kreisverwaltungsreferat hat es jetzt abgelehnt, mit verkehrsberuhigenden Maßnahmen zu einer Reduzierung beizutragen.
Süddeutsche Zeitung, 01.06.2001
Verkehrsberuhigend dürfte die Genehmigung für beidseitiges Parken im Verlauf der Karwendelstraße wirken.
Die Welt, 09.03.2002
Zitationshilfe
„verkehrsberuhigend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verkehrsberuhigend>, abgerufen am 16.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verkehrsbereich
Verkehrsbelastung
Verkehrsbehörde
Verkehrsbehinderung
Verkehrsbedürfnis
verkehrsberuhigt
Verkehrsberuhigung
Verkehrsbetrieb
Verkehrsboot
Verkehrsbüro