verklappen

Grammatik Verb
Worttrennung ver-klap-pen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich (Abfallstoffe) mit Klappschuten ins Meer versenken

Thesaurus

Synonymgruppe
(im Meer) versenken · ins Meer kippen  ●  verklappen  Hauptform
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›verklappen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verklappen‹.

Verwendungsbeispiele für ›verklappen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich weiß nicht, ob es richtig war, hier so viel Geld zu verklappen. [Bild, 23.04.2001]
Eine Frau, die ein Kind bekommen hat, ist, solange sie ihr Kind nicht umbringt, verklappt, wegsperrt oder entsorgt, eine Mutter, lebenslang. [Die Zeit, 22.03.2006, Nr. 12]
Das Gas würde sich dabei zu einem Salz verbinden, das ausgewaschen und unterirdisch verklappt werden könnte. [Die Welt, 19.03.2003]
Was nicht verbrannt werden konnte oder anderweitig beseitigt, wurde im Atlantik verklappt. [konkret, 1987]
Umweltschützer analysieren den Abfall, um herauszufinden, wer ihn verklappt hat. [Die Zeit, 16.04.2013, Nr. 16]
Zitationshilfe
„verklappen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verklappen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verklammern
verklagen
verkitten
verkitschen
verkippen
verklapsen
verklaren
verklatschen
verklausulieren
verkleben