verkleben

GrammatikVerb · verklebt, verklebte, ist/hat verklebt
Aussprache
Worttrennungver-kle-ben (computergeneriert)
Wortzerlegungver-kleben
Wortbildung mit ›verkleben‹ als Erstglied: ↗Verklebung
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
etw. verklebtetw. haftet durch Klebrigkeit fest aneinander, etw. klebt zusammen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiele:
beim Färben verkleben die Wimpern leicht
(mit Blut) verklebtes Haar
die Kinder aßen Zuckerschnecken und bekamen ganz verklebte (= klebrige) Hände und Münder
etw. schließt sich durch einen klebrigen Stoff, eine klebrige Absonderung
Beispiele:
entzündete Augenlider verkleben im Laufe der Nacht
seine Augen waren mit, von Blut verklebt
Der Staub rieselt wie Schnee ... Die Nasenlöcher verkleben [WallraffWir brauchen Dich143]
2.
etw. zukleben
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
einen Briefumschlag mit einem Klebestreifen verkleben
das Guckloch war von innen verklebt
bildlich
Beispiel:
Palmblätter von Eisblumen verklebten die Fenster [FühmannJudenauto93]
3.
etw. mit Klebstoff auf, an etw. festkleben
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
den Fußbodenbelag verkleben
der Fußbodenbelag wird durch vollständiges Verkleben fest mit dem Fußboden verbunden
Medizineine Bruchstelle durch einen konservierten Knochen, der verklebt wird, verstärken
4.
etw. aufkleben und dadurch verbrauchen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
er hat die schönen Sonderbriefmarken achtlos verklebt
wie viele Rollen Tapete habt ihr bis jetzt verklebt?

Thesaurus

Synonymgruppe
aneinander fügen · fest verbinden · ↗verbinden · verkleben · ↗zusammenfügen · ↗zusammenschweißen
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Augen Bindemittel Blutplättchen Eileiter Folie Folio Gaumen Gefieder Härchen Kaugummi Kieme Klebeband Klebestreife Leim Lungenbläschen Mund Papp Pflaster Pore Ritze Schleim Tesafilm Türschloß Wachs Wimper umwickeln vernähen verschmieren verschnüren verschrauben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verkleben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Scheiben des Wagens hatte er mit dunklen Folien verklebt.
Die Zeit, 30.08.2006, Nr. 36
Außerdem verklebte der Täter dem vollkommen verängstigten Mädchen den Mund, damit es nicht um Hilfe schreien konnte.
Der Tagesspiegel, 04.03.1998
Nur dem Vieh konnte man natürlich nicht das Maul verkleben.
Bieler, Manfred: Der Bär, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 17
Jahrelang war mein Kopf mit verquasten Bildern von Sexualität verklebt.
Hein, Christoph: Drachenblut, Darmstadt: Luchterhand 1983 [1982], S. 98
Aber die Fensterscheiben waren gesprungen und die Sprünge mit Papier verklebt.
Ewers, Hanns Heinz: Alraune, München: Herbig 1973 [1911], S. 20
Zitationshilfe
„verkleben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verkleben>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verklausulierung
verklausulieren
verklatschen
Verklärung
verklärt
Verklebung
verkleckern
verklecksen
verkleiden
Verkleidung