verkleistern

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ver-kleis-tern
Wortbildung  mit ›verkleistern‹ als Erstglied: ↗Verkleisterung

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [umgangssprachlich] etw. zukleben
    1. [übertragen] ...
  2. 2. [umgangssprachlich] etw. klebrig und schmierig machen
  3. 3. [fachsprachlich] etw. zu einer klebrigen und schmierigen Substanz machen
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
umgangssprachlich etw. zukleben
Beispiel:
ein Loch, einen Riss verkleistern
übertragen
Beispiele:
einen klaren Tatbestand verkleistern (= unklar machen, unklar darstellen)
einen Unterschied, Gegensatz, antagonistische Widersprüche, die Klassengegensätze verkleistern (= verschleiern)
die Boulevardzeitungen haben ihr das Hirn völlig verkleistert (= sie verdummt)
2.
umgangssprachlich etw. klebrig und schmierig machen
Beispiel:
das Ufer war mit Schlamm verkleistert und verschmiert
3.
fachsprachlich etw. zu einer klebrigen und schmierigen Substanz machen
Beispiel:
Zugleich wird die in den Pflanzenzellen weit verbreitete Stärke verkleistert [ Urania1960]

Thesaurus

Synonymgruppe
bedecken · ↗verdecken · ↗verhüllen · ↗verschleiern · ↗überdecken  ●  verkleistern  auch figurativ · ↗zukleistern  auch figurativ · ↗überkleistern  auch figurativ · ↗übertünchen  auch figurativ

Typische Verbindungen zu ›verkleistern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verkleistern‹.

Verwendungsbeispiele für ›verkleistern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Sinne sind nicht verkleistert, das Ohr lauscht, nimmt mit Gewinn wahr.
Süddeutsche Zeitung, 28.04.2001
Denke immer nur und permanent an Effektivität, versuche, sämtliche Vorgänge zu verschlanken und Profit zu maximieren! – schon alles in uns verklebt und verkleistert?
Die Zeit, 07.05.2009, Nr. 19
Also verkleistern sie das traditionsreiche Medium Rundfunk mit ihrem Format-Unrat.
Der Tagesspiegel, 17.04.2004
Die Geburtstagsfeier war nicht darauf angelegt, solche Gegensätze zu verkleistern.
Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.02.1967
Im Windsog Ihres Hecks verkleistert hochgeworfener Schmutz die roten Lichter.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 224
Zitationshilfe
„verkleistern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verkleistern>, abgerufen am 01.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verkleinerungssilbe
Verkleinerungsglas
Verkleinerungsform
Verkleinerung
verkleinern
Verkleisterung
verklemmen
verklemmt
Verklemmtheit
Verklemmung