verklickern

Grammatik Verb
Worttrennung ver-kli-ckern
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich (genau) erklären, klar machen

Thesaurus

Synonymgruppe
ausführen · darbringen · darlegen · erklären · erläutern · explizieren · konkretisieren · präzisieren · vermitteln  ●  (jemandem etwas) verklickern  ugs. · hinüberbringen  ugs. · klarmachen  ugs. · rüberbringen  ugs. · verklugfiedeln  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›verklickern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Acht, neun Stunden, soviel brauchen die jungen Spieler, wenn er ihnen das doch bloß verklickern könnte. [Die Welt, 17.11.2005]
So wie sie es ihm verklickerten, so wie sie von der Welt gesehen werden wollten. [Die Zeit, 03.04.1995, Nr. 14]
Bei einem Glas Rotwein verklickerte dieser dem Kanzler die aktuelle Lage auf Kuba. [Bild, 10.09.1999]
Als ich einen zweiten und dritten Ansatz mache, ihm das ernsthaft zu verklickern, verarscht er mich immer mehr. [Merian, Svende: Der Tod des Märchenprinzen, Hamburg: Buntbuch-Verl. 1980 [1980], S. 132]
Alle haben mir verklickert: Du bist im Zweifel der Versorger. [Die Zeit, 11.01.2010, Nr. 02]
Zitationshilfe
„verklickern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verklickern>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verklemmt
verklemmen
verkleistern
verkleinern
verkleiden
verklingen
verklinkern
verklitschen
verklommen
verkloppen