Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

verknipsen

Grammatik Verb
Worttrennung ver-knip-sen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich durch Knipsen verbrauchen

Typische Verbindungen zu ›verknipsen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verknipsen‹.

Verwendungsbeispiele für ›verknipsen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Photograph kroch begeistert unter den Tischen herum und verknipste die ersten hundert Aufnahmen. [Die Zeit, 21.03.1969, Nr. 12]
Wo sonst wird auf so engem Raum so viel Material verknipst? [Die Zeit, 03.12.1998, Nr. 50]
Auf den Filmen aber, die er verknipst, ist erst mal nichts drauf. [Süddeutsche Zeitung, 27.04.1994]
Schließlich verknipst Otto Normalverbraucher ohnehin weniger als drei Filme pro Jahr. [Süddeutsche Zeitung, 25.09.2002]
Die ersten sieben Fotos hatte er in der U‑Bahn verknipst, das Ergebnis war nachtschwarz. [Der Tagesspiegel, 25.01.2004]
Zitationshilfe
„verknipsen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verknipsen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verkniffen
verkneten
verkneifen
verknechten
verknautschen
verknittern
verknorpeln
verknoten
verknurren
verknusen