verlängern

GrammatikVerb
Worttrennungver-län-gern
Wortbildung mit ›verlängern‹ als Erstglied: ↗Verlängerung  ·  mit ›verlängern‹ als Letztglied: ↗lebensverlängernd
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
etw. länger machen
Beispiele:
eine Schnur, ein Rohr verlängern
den Ärmel, Rock um 5 cm verlängern
Medizindas verlängerte Rückenmark (= der Teil des Gehirns, an den sich das Rückenmark anschließt)
umgangssprachlich, verhüllend, scherzhaft
Beispiel:
der verlängerte Rücken (= Gesäß)
2.
etw. erweitern, ausdehnen
a)
Beispiel:
diese Aufzählung, Liste könnte beliebig verlängert werden
b)
eine Zeitspanne ausdehnen
Beispiele:
eine Frist, den Urlaub (um drei Tage, eine Woche) verlängern
durch diesen sinnlosen Widerstand wurde der Krieg verlängert
das verlängerte (= durch einen Feiertag, Urlaubstag erweiterte) Wochenende
die Gültigkeitsdauer ausdehnen
Beispiel:
einen Pass, Ausweis, einen Vertrag verlängern
3.
etw. durch Hinzufügen einer Flüssigkeit verdünnen, strecken
Beispiel:
die Soße, Brühe verlängern
etw. durch Hinzufügen von etw. anderem reichlicher machen
Beispiel:
die Leberwurst, Blutwurst mit Schweinelunge verlängern
4.
Sport zu jmdm. verlängernden Ball nach vorn an einen anderen Spieler weiterspielen
Beispiel:
er verlängerte mit dem Kopf zu Z

Thesaurus

Synonymgruppe
ausdehnen · ↗ausspannen · ↗ausweiten · ↗erweitern · ↗hinausschieben · ↗prolongieren · verlängern

Typische Verbindungen
computergeneriert

Amtszeit Arbeitsvertrag Arbeitszeit Aufenthalt Aufsichtsrat Ausnahmezustand Frist Fußball-Bundesligist Handelszeit Jahr Kontrakt Laufzeit Lebensarbeitszeit Lebensdauer Mandat Mietvertrag Monat Nationalspieler Pachtvertrag Trainer Ultimatum Verjährungsfrist Vertrag Zeitraum auslaufen automatisch hinaus verkürzen vorzeitig Öffnungszeit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verlängern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Meine Mutter bat ihn, die Frist auf drei Monate zu verlängern, er lehnte es ab.
Lenz, Siegfried: Heimatmuseum, Hamburg: Hoffmann und Campe 1978, S. 148
Trotz ihres Drängens habe er seine Ausbildung immer weiter verlängert.
Süddeutsche Zeitung, 20.11.2002
Wir können unser Leben nur verlängern, wenn wir vermeiden, es zu verkürzen.
Tange, Ernst Günter: Zitatenschatz für Lebenskünstler, Frankfurt a. M.: Eichborn 2000, S. 12
Es verlängert sich um jeweils ein Jahr, wenn es nicht spätestens einen Monat vor Ablauf schriftlich gekündigt wird.
o. A.: Gesetz über die Pflichtversicherung für Kraftfahrzeughalter (Pflichtversicherungsgesetz). In: Schönfelder: Deutsche Gesetze : Sammlung des Zivil-, Straf- und Verfahrensrechts (Ergänzungslieferung), München: Beck 1997
Falls es nicht gekündigt wird, verlängert es sich automatisch um jeweils ein weiteres Jahr.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1962]
Zitationshilfe
„verlängern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verlängern>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verlangen
Verlandung
verlanden
Verlagswesen
Verlagsvertreter
Verlängerung
Verlängerungskabel
Verlängerungsschnur
verlangsamen
Verlangsamung