verleasen

Grammatik Verb
Worttrennung ver-lea-sen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

ein (Investitionsgut) zur Nutzung vermieten, verpachten

Typische Verbindungen zu ›verleasen‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verleasen‹.

Verwendungsbeispiele für ›verleasen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Um 50 Hühner mit je sechs Eiern wöchentlich zu verleasen, muss der Bauer also mindestens 75 Hühner halten, besser sogar mehr.
Süddeutsche Zeitung, 29.03.2000
Nach Deutschland werden rund 20 bis 50 Autos ausgeliefert und an interessierte Kunden verleast.
Die Zeit, 01.08.2011, Nr. 31
Die Quoten gelten als Eigentum, deshalb werden sie von Bauern verpachtet, verleast oder verkauft.
Der Tagesspiegel, 18.01.2002
Einige bieten bereits Maschinen zum Verkauf, andere hoffen noch auf bessere Zeiten und verleasen ihr Fluggerät erst einmal.
Die Welt, 05.10.2001
Weil Neuruppin kein Geld hat, um zwei Schulen und das Rathaus zu sanieren, sollte das Unternehmen die Gebäude kaufen, modernisieren und an die Stadt verleasen.
Bild, 14.05.1999
Zitationshilfe
„verleasen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verleasen>, abgerufen am 29.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verlauten
Verlautbarungsjournalismus
Verlautbarung
verlautbaren
verlautbar
verleben
verlebendigen
Verlebendigung
verlebt
Verlebtheit