Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

verlustfrei

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ver-lust-frei
Wortzerlegung Verlust -frei
eWDG

Bedeutung

Synonym zu verlustlos
Beispiel:
ein dreißig Jahre altes Gerät arbeitet kaum noch verlustfrei

Thesaurus

Synonymgruppe
drastisch · durchschlagend · effektiv · effizient · einschneidend · leistungsfähig · rationell · schlagkräftig · tiefgreifend · wirksam · wirkungsvoll · überzeugend  ●  mit hohem Wirkungsgrad  fachspr. · verlustarm  fachspr. · verlustfrei  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›verlustfrei‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verlustfrei‹.

Verwendungsbeispiele für ›verlustfrei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oftmals genügt es, ein Bild nahezu verlustfrei mit lediglich 64 oder 32 Farben zu exportieren. [Der Tagesspiegel, 11.08.1998]
Mit seiner Hilfe könnten künftig Signale verlustfrei übermittelt und Räume kühl gehalten werden. [o. A.: Physik. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]]
Auch sie kann verlustfrei und beliebig oft kopiert werden, auch sie ist zumeist zu irgend etwas gut. [Süddeutsche Zeitung, 30.08.2000]
Sie sind inzwischen einfach herzustellen, können verlustfrei vervielfältigt und unabsehbar verschoben werden. [Süddeutsche Zeitung, 08.04.2002]
Womit wohl angedeutet werden soll, dass hier haptische Reize und Wahrnehmungen weitgehend verlustfrei in Literatur eingegangen seien. [Die Zeit, 01.01.2001, Nr. 01]
Zitationshilfe
„verlustfrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verlustfrei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verlustarm
verlungern
verlumpen
verludern
verlottern
verlustieren
verlustig
verlustlos
verlustreich
verlustträchtig