Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

verlustieren

Grammatik Verb · reflexivverlustiert sich, verlustierte sich, hat sich verlustiert
Aussprache 
Worttrennung ver-lus-tie-ren
eWDG

Bedeutung

spöttisch sich vergnügen
Beispiele:
Der englische Stallknecht hatte sich mit irgendeiner Magd verlustiert [ Feuchtw.Narrenweisheit58]
der Mann … verlustiert sich im Zotenreißen [ GoesUnruhige Nacht17]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) amüsieren · (sich) köstlich amüsieren · (sich) prächtig amüsieren · (sich) vergnügen · seinen Spaß haben  ●  (sich) verlustieren  altertümelnd · Spaß haben  variabel · auf seine Kosten kommen  fig. · (sich) (gut) unterhalten  ugs. · eine nette Zeit haben  ugs., variabel
Assoziationen
  • lachen · strahlen · von einem Ohr zum anderen lachen · übers ganze Gesicht lachen · übers ganze Gesicht strahlen  ●  über alle vier Backen strahlen  scherzhaft · grinsen wie ein Honigkuchenpferd  ugs. · lachen wie ein Honigkuchenpferd  ugs.
  • (ein) Lächeln aufsetzen · grinsen · schmunzeln  ●  lächeln  Hauptform · grienen  ugs., norddeutsch
  • (sich) (auf dem Boden) wälzen vor Lachen · (sich) (beinahe) totlachen · (sich) (die) Seiten halten (müssen) vor Lachen · (sich) ausschütten vor Lachen · (sich) biegen vor Lachen · (sich) den Bauch halten vor Lachen · (sich) festhalten müssen vor Lachen · (sich) kaputtlachen · (sich) kugeln (vor Lachen) · (sich) nicht / kaum noch halten können vor Lachen · Tränen lachen · Tränen weinen vor Lachen · aus vollem Halse lachen · dröhnend lachen · einen Lachanfall haben · einen Lachflash haben · grölen (vor Lachen) · herausplatzen vor Lachen · hysterisch lachen · schallend lachen · wiehernd lachen  ●  (sich fast) in die Hose machen vor Lachen  ugs. · (sich) 'nen Ast lachen  ugs. · (sich) (auf dem Boden) kugeln vor Lachen  ugs. · (sich) (fast) bepissen vor Lachen  derb · (sich) bekringeln (vor Lachen)  ugs. · (sich) beömmeln  ugs. · (sich) flachlegen vor Lachen  ugs. · (sich) halbtot lachen  ugs. · (sich) kranklachen  ugs. · (sich) kringeln (vor Lachen)  ugs. · (sich) krumm und bucklig lachen  ugs. · (sich) krumm und schieflachen  ugs. · (sich) nicht mehr / kaum noch einkriegen (vor Lachen)  ugs. · (sich) scheckig lachen  ugs. · (sich) schepp lachen  ugs., variabel · (sich) schieflachen  ugs. · (sich) schlapplachen  ugs. · (sich) weglachen  ugs. · (sich) wegschmeißen (vor Lachen)  ugs. · fast sterben vor Lachen  ugs. · geiern  ugs., regional · in die Tischkante beißen vor Lachen  ugs. · losgrölen  ugs. · losprusten  ugs. · loswiehern  ugs. · rumgeiern  ugs. · wiehern  ugs.
  • (sich) amüsieren (gehen) · auf Vergnügungstour gehen  ●  (einen) Zug durch die Gemeinde machen  fig. · auf die Piste gehen  fig. · auf Jück gehen  ugs. · auf Trallafitti gehen  ugs., regional · auf den Swutsch gehen  ugs., norddeutsch · auf die Walz gehen  ugs., fig. · op Jöck jonn  ugs., kölsch · um die Häuser ziehen  ugs.
  • angeregt · fröhlich · heiter · munter  ●  in Stimmung  ugs.
Biologie
Synonymgruppe
(jemanden) beschlafen · (seinen) ehelichen Pflichten nachkommen · (sich) lieben · Geschlechtsverkehr haben · Verkehr haben · verkehren  ●  (mit jemandem) intim werden  verhüllend · (mit jemandem) schlafen  verhüllend · (sich) vergnügen (mit)  verhüllend · (sich) verlustieren (mit)  verhüllend · Sex haben  Hauptform · (den) Lachs buttern  derb · (ein) Rohr verlegen  derb · (eine) Nummer schieben  ugs. · (es) treiben (mit)  ugs. · (jemanden) flachlegen  ugs. · (jemanden) knallen  derb · (jemanden) vernaschen  ugs. · Liebe machen  ugs. · Sex machen  ugs. · begatten  fachspr. · bimsen  derb · bumsen  ugs. · den Beischlaf vollführen  fachspr., Amtsdeutsch · einen wegstecken  ugs. · erkennen  geh., biblisch · es kommt zum Geschlechtsverkehr  fachspr., Amtsdeutsch · ficken  derb · im Bett landen (mit)  ugs., verhüllend · in die Kiste gehen  ugs. · knattern  ugs. · kohabitieren  geh. · koitieren  geh. · kopulieren  fachspr. · nageln  derb · pimpern  derb · poppen  ugs. · pudern  ugs., österr. · rammeln  ugs. · schnackseln  ugs. · vögeln  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›verlustieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Diven zanken, die Liebhaber verlustieren sich, und alle singen. [Die Welt, 23.03.2001]
Sie kriechen aus ihren Häusern, verlustieren sich und schauen in die Welt. [Die Zeit, 16.09.2004, Nr. 39]
Was immer er tut oder läßt, er setzt sich einem Spiel aus, er verlustiert sich; Lust und Risiko umgeben ihn. [Die Zeit, 11.02.1980, Nr. 06]
Die Dame des Hauses macht Photos; die Gäste verlustieren sich zwischen Servierwägelchen. [Süddeutsche Zeitung, 05.02.1996]
Wer sich vom Skilaufen beim Shopping erholen will, kann sich hier tagelang verlustieren. [Süddeutsche Zeitung, 28.03.1995]
Zitationshilfe
„verlustieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verlustieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verlustfrei
verlustarm
verlungern
verlumpen
verludern
verlustig
verlustlos
verlustreich
verlustträchtig
verlängern