verlustlos

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ver-lust-los
Wortzerlegung Verlust -los
eWDG

Bedeutung

Synonym zu verlustfrei
Beispiele:
die verlustlose Einbringung der Ernte
eine verlustlose Lagerung

Typische Verbindungen zu ›verlustlos‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verlustlos‹.

Verwendungsbeispiele für ›verlustlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei sechs Fällen und einem doppelten Plural, dem Dual, lassen sich Dinge sagen, die sich nicht verlustlos in andere Sprachen übertragen lassen. [Der Tagesspiegel, 27.04.2003]
In erster Linie ist es notwendig, die Massen der Bauern für die verlustlose Einbringung der Ernte zu mobilisieren. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1953]]
Strom, der in Zeiten geringen Verbrauchs dort eingespeist wird, kreist verlustlos, bis er bei Bedarf abgerufen wird. [Die Zeit, 05.10.1979, Nr. 41]
Ein GIF‑Bild speichert zwar verlustlos, aber auch nur 256 Farben. [C't, 1996, Nr. 11]
Danach kreist der Strom verlustlos und liefert das Magnetfeld umsonst. [Die Zeit, 05.10.1979, Nr. 41]
Zitationshilfe
„verlustlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verlustlos>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verlustig
verlustieren
verlustfrei
verlustarm
verlungern
verlustreich
verlustträchtig
verlängern
verlängerter Arm
verläppern