vermelden
GrammatikVerb
Worttrennungver-mel-den (computergeneriert)
Wortzerlegungver-melden
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

veraltend, (noch) scherzhaft mitteilen, melden
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

melden · Meldung · Melder · vermelden
melden Vb. ‘eine Nachricht (pflichtgemäß) weitergeben’, ahd. meldōn, meldēn (9. Jh.), mhd. mnd. melden ‘angeben, verkünden, verraten, zeigen, nennen’, asächs. meldon, meldian, mnl. nl. melden, aengl. meldian (germ. *meldōn, *meldēn) sind Ableitungen von einem in ahd. melda ‘Anklage, Angabe, Verrat’ (9. Jh.), mhd. melde, aengl. meld ‘Verkündigung’ belegten Substantiv germ. *meldō-, das sich vielleicht mit lit. maldà ‘Bitte, Gebet’, mel̃sti ‘bitten, beten’, aslaw. moliti ‘bitten’, refl. ‘beten’, russ. molít’ (молить) ‘flehen’, refl. ‘beten’ auf ie. *meldh- ‘rituelle Worte an die Gottheit richten’ zurückführen läßt. Meldung f. ‘(pflichtgemäße) Weitergabe einer Nachricht’, ahd. meldunga (um 800), mhd. meldunge ‘Verrat, Anzeige’. Melder m. ‘Nachrichtenübermittler, Meldevorrichtung’, ahd. meldāri (um 800), mhd. meldære, melder ‘Verräter, Angeber’. vermelden Vb. ‘bekanntgeben’, ahd. firmeldēn (9. Jh.), mhd. vermelden ‘bekanntgeben, verraten’.

Thesaurus

Synonymgruppe
ausrufen · ↗bekannt machen · ↗bekanntgeben · ↗bekanntmachen · ↗kundgeben · ↗kundtun · ↗mitteilen (lassen) · ↗proklamieren · publik machen · publikmachen · ↗verkünden · verlauten lassen · ↗veröffentlichen · wissen lassen · öffentlich bekannt machen · öffentlich machen  ●  ↗(öffentlich) bekannt geben  Hauptform · verlautbaren lassen  floskelhaft · zu Kund und Wissen tun  geh., altertümelnd, variabel
Oberbegriffe
  • (sich) an die Öffentlichkeit wenden (mit) · der Öffentlichkeit zugänglich machen  ●  ↗veröffentlichen  Hauptform
Assoziationen
Synonymgruppe
(mit etwas) an die Presse gehen · (mit etwas) an die Öffentlichkeit gehen · (sich) öffentlich verbreiten (über) · ins Rampenlicht der Öffentlichkeit zerren · publik machen · publikmachen · öffentlich machen  ●  vor aller Augen ausbreiten  fig. · (der) (sensationsgierigen) Öffentlichkeit zum Fraß vorwerfen  ugs., fig. · kund und zu wissen geben  geh., scherzhaft, veraltet · kund und zu wissen tun  geh., scherzhaft, veraltet · ↗kundtun  geh. · unter die Leute bringen  ugs. · ↗verlautbaren  geh.
Oberbegriffe
  • (sich) an die Öffentlichkeit wenden (mit) · der Öffentlichkeit zugänglich machen  ●  ↗veröffentlichen  Hauptform
Assoziationen
Synonymgruppe
(es) ist die Rede von · berichten von (Text) · berichtet werden · erzählen von · erzählt werden  ●  künden von  geh.
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Besucherrekord Bild-Zeitung Erfolge Gewinnanstieg Gewinneinbruch Gewinnrückgang Gewinnsprung Großauftrag Hiobsbotschaft Homepage Nachrichten Nachrichtenagentur Neuigkeiten Neuzugang Rekord Rekordbeteiligung Rekordergebnis Rekordgewinn Rekordumsatz Rekordzahlen Sensation Statistiker Stolz Teilerfolg Titelseite Transfer Vollzug Zuschauerrekord Zuwachs stolz

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vermelden‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihr Mann habe sich erfreut über ihre beruflichen Absichten gezeigt, vermeldete das Blatt.
Der Tagesspiegel, 05.12.2000
Daß jemand zu körperlichem Schaden gekommen wäre, ist noch nicht vermeldet worden.
Süddeutsche Zeitung, 25.02.1999
Ansonsten lag der Nachdruck auf weltlicheren Dingen, nämlich auf Erhaltung der Ordnung, um finanzielle Belastungen zu vermelden.
Roots, Ivan: Die englische Revolution. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 1827
Wenn ich dann noch mitteile, daß sich auch der Lesestoff betrüblich verringert, weil die Neuerscheinungen immer langweiliger werden - so habe ich alles vermeldet.
Tucholsky, Kurt: Ans Erich Blaich, 29.01.1917. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1917], S. 15833
Mein Reisepaß vermeldete damals nur die aus der Taufe gehobene Hälfte meines Seins.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 198
Zitationshilfe
„vermelden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vermelden>, abgerufen am 17.10.2017.

Weitere Informationen …