Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

vermietbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ver-miet-bar
Wortzerlegung vermieten -bar

Typische Verbindungen zu ›vermietbar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vermietbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›vermietbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn zurzeit ist nicht mehr alles zu jedem Preis vermietbar. [Süddeutsche Zeitung, 31.12.2004]
Die Objekte stellten sich als viel zu teuer und schlecht vermietbar heraus. [Süddeutsche Zeitung, 25.09.2004]
Doch nun stehen – altersbedingt – die Häuser reihenweise leer und sind so gut wie nicht mehr vermietbar. [Die Welt, 19.10.2002]
Nur wenn das Nutzungskonzept zur Lage paßt, ist das Gebäude nachhaltig vermietbar. [Die Zeit, 21.10.1994, Nr. 43]
In den folgenden Jahren habe sich die Zahl der nicht sofort vermietbaren Wohnungen verdoppelt. [Süddeutsche Zeitung, 28.04.2000]
Zitationshilfe
„vermietbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vermietbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vermiesen
vermieft
vermickert
vermickern
vermessingen
vermieten
vermifug
vermikular
vermindern
vermindert