verminen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ver-mi-nen
eWDG

Bedeutung

in einem Gebiet Minen legen
Beispiel:
eine Straße, Passage, Meerenge verminen

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Minen legen · verminen

Typische Verbindungen zu ›verminen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verminen‹.

Verwendungsbeispiele für ›verminen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zugleich hätten sie das ganze Gebiet vermint, bevor sie abgezogen seien.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1986]
Diese gehören nun zu den Zielen der Zerstörung, werden geplündert oder vermint.
Die Zeit, 29.04.1999, Nr. 18
Sie haben ganze Landstriche vermint und entführen immer wieder Kinder.
o. A. [ut]: Widerstandsarmee des Herrn (LRA). In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1996]
Seine Aufgabe ist es, in möglichst kurzer Zeit und mit möglichst geringem Aufwand ein bestimmtes Gebiet zu verminen.
o. A. [huw]: Minenwerfer Skorpion. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1999]
Die Luftwaffe greift mit starken Kräften in die Kämpfe ein und vermint außerdem die niederländischen und belgischen Häfen.
o. A.: 1940. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 1115
Zitationshilfe
„verminen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verminen>, abgerufen am 16.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verminderung
vermindert
vermindern
Vermillon
vermikular
vermischen
Vermischung
vermissen
Vermisste
Vermisstenanzeige