Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

vermitteln

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ver-mit-teln
GrundformMittel
Wortbildung  mit ›vermitteln‹ als Erstglied: Vermittler · vermittelbar  ·  mit ›vermitteln‹ als Letztglied: weitervermitteln  ·  mit ›vermitteln‹ als Grundform: vermittelt
eWDG

Bedeutungen

1.
jmdm. zu etw. verhelfen, dafür sorgen, dass jmd. etw. erhält
Beispiele:
das Wohnungsamt hat ihm ein Zimmer vermittelt
jmdm. einen Arbeitsplatz, Briefpartner vermitteln
allen Absolventen der Schule konnten Ausbildungsplätze vermittelt werden
jmdm., einem Handwerker einen Auftrag vermitteln
er wollte uns die Bekanntschaft mit dem Museumsdirektor vermitteln
das Kunstwerk vermittelte uns einen anschaulichen Einblick in die Verhältnisse seiner Entstehungszeit
jmdm. neue Erkenntnisse, einen Überblick über etw. vermitteln
in Abendkursen vermittelt die Volkshochschule die Hochschulreife
der Anblick dieser schönen Landschaft vermittelt Ruhe und Entspannung
2.
eine Verbindung herstellen
Beispiel:
seit Menschengedenken vermitteln Fuhrleute den Verkehr zwischen diesen beiden Ufern
3.
Streit, Zwietracht schlichten, beilegen helfen
Beispiele:
in einem Streitfall vermitteln
er suchte zwischen den streitenden Eheleuten zu vermitteln
sein freundliches und vermittelndes (= den Ausgleich suchendes) Wesen, seine vermittelnde Haltung hatte auf die Dauer Erfolg
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Mittel · mittels(t) · bemittelt · mittellos · mitteln · vermitteln · ermitteln · übermitteln
Mittel n. ‘Durchschnitt(swert), Hilfe, Maßnahme, Arznei’, mhd. mittel ‘Mitte, Mittel, Vermittlung, was trennend und hindernd in der Mitte steht’, mnd. mnl. nl. middel, engl. middle sind Substantivierungen des unter mittel (s. d.) abgehandelten Adjektivs. Mittel bezeichnet, dem Gebrauch des Adjektivs folgend, ursprünglich ‘die Mitte, den in der Mitte befindlichen Teil oder Punkt’, dann ‘die Mitte zwischen zwei Gegensätzen’, auch ‘das Hindernis, das Trennende zwischen ihnen’ sowie ‘die Möglichkeit, das Hindernis zu überwinden, ans Ziel zu gelangen’, schließlich auch ‘das, was zur Erreichung eines Zweckes geeignet ist bzw. zur Verfügung steht’. Daher steht (seit dem 17. Jh.) der Plural die Mittel ohne nähere Bestimmung für ‘Besitz, Vermögen, Kapital, Geld’. mittels(t) Präp. ‘mit Hilfe von, durch’ (17. Jh.), entstanden aus dem Subst., das nach Verlust einer einleitenden Präp. in Fügungen wie frühnhd. bei, durch (was) mittel(s) selbst zur Präp. wird; mittels ist ein erstarrter (partitiver) Genitiv, teilweise um ein unorganisch angetretenes -t erweitert. bemittelt Part.adj. ‘vermögend, mit Besitz versehen’ (17. Jh.). mittellos Adj. ‘ohne Vermögen, arm’ (19. Jh.). mitteln Vb. ‘zwei Hälften machen, die Mitte festsetzen, vermitteln’; mhd. mitteln ‘in die Mitte stellen, vermitteln’, heute fast nur noch in den Präfixkomposita vermitteln ‘schlichten, zwischen zwei Seiten ausgleichen, zu etw. verhelfen’, mhd. vermitteln ‘hindernd dazwischentreten’, ermitteln ‘herausfinden’ (19. Jh.), übermitteln ‘weitergeben’ (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
ausführen · darbringen · darlegen · erklären · erläutern · explizieren · konkretisieren · präzisieren · vermitteln  ●  (jemandem etwas) verklickern  ugs. · hinüberbringen  ugs. · klarmachen  ugs. · rüberbringen  ugs. · verklugfiedeln  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Synonymgruppe
durchstellen · verbinden · vermitteln · weiterverbinden
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
(einen Streit) beilegen · (in einem Streit) vermitteln · abwiegeln · befrieden · schlichten  ●  mediieren  fachspr.
Assoziationen
Synonymgruppe
beibringen · dozieren · erklären · lehren · näherbringen · unterrichten · vermitteln  ●  beibiegen  ugs., salopp · einbläuen  ugs.
Synonymgruppe
(etwas) deutlich machen · (etwas) vermitteln · (etwas) zum Ausdruck bringen · ein Zeichen setzen
Assoziationen
  • (eine) klare Haltung einnehmen · (sich) bekennen (zu) · (sich) erklären · (sich) outen · (sich) zu erkennen geben · Farbe bekennen · nicht verleugnen · stehen zu
  • Politik der großen Geste(n) · Symbolpolitik
  • (sich) einsetzen für / gegen · (sich) engagieren für / gegen · eintreten für / gegen  ●  aufstehen für / gegen  fig.
  • ein Exempel statuieren · ein Zeichen setzen
  • (eine) Maßnahme ergreifen · (et)was machen · (etwas) unternehmen gegen · Hand anlegen · aktiv werden · in Aktion treten · nicht untätig bleiben · tätig werden  ●  (eine) Maßnahme treffen  formell · (et)was tun  ugs. · zur Tat schreiten  geh.
  • (sich für etwas) aussprechen · (sich) einsetzen (für) · (sich) hinter etwas stellen · einstehen (für) · eintreten für · stehen für · verfechten · verteidigen · vertreten  ●  soutenieren  geh., franz., lat., veraltet, fig.
Synonymgruppe
(jemandem etwas) beibringen · (jemandem etwas) vermitteln · (jemandem) Unterricht geben (in) · (jemanden etwas) lehren · (jemanden) unterrichten (in) · (jemanden) unterweisen (in)  ●  (jemandem) auf die Sprünge helfen (bei)  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›vermitteln‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vermitteln‹.

Verwendungsbeispiele für ›vermitteln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei geht es um den Übergang von der symbolisch vermittelten Interaktion zur grammatischen Rede. [Habermas, Jürgen: Theorie des kommunikativen Handelns - Bd. 2. Zur Kritik der funktionalistischen Vernunft, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1981, S. 67]
Er wird die ursprüngliche Anwendung mit der gegenwärtigen Anwendung des Gesetzes verstehend vermitteln müssen. [Gadamer, Hans-Georg: Wahrheit und Methode, Tübingen: Mohr 1960, S. 299]
Die kann man ihm sicher nur durch geduldiges Verständnis vermitteln. [Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner, München: List 1973 [1969], S. 208]
Wiederum greift aber auch tierisches Leben allerwärts vermittelnd in pflanzliches Dasein ein. [Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 11]
Die schönen Dinge des Lebens vermittelt mit vielem Erfolg heute schon das Amt Kraft durch Freude. [o. A.: Reichsparteitag der NSDAP in der Nürnberger Kongresshalle, 14.09.1935]
Zitationshilfe
„vermitteln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vermitteln>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vermittelbar
vermisst
vermissen
vermischen
verminen
vermittels
vermittelt
vermizid
vermodern
vermooren