vernehmungsunfähig

Grammatik Adjektiv · ohne Komparativ
Aussprache  [fɛɐ̯ˈneːmʊŋsˌʔʊnfɛːɪç]
Worttrennung ver-neh-mungs-un-fä-hig
Wortzerlegung Vernehmungunfähig
Wahrig und ZDL, 2020

Bedeutung

jmd. ist vernehmungsunfähig (körperlich, seelisch oder geistig) nicht in der Lage, die Fragen einer Amtsperson (z. B. eines Polizisten oder eines Staatsanwalts) zu beantworten
Gegenwort zu vernehmungsfähig
Beispiele:
K[…] galt aufgrund seiner psychischen Verfassung als verhandlungs‑ und vernehmungsunfähig; ein Gutachten vom April bescheinigte ihm das bis Oktober. [Der Standard, 10.09.2013]
Der Mann sei seit dem Unfall wegen Schocks vernehmungsunfähig und wolle sich durch einen Anwalt vertreten lassen[…]. [Die Welt, 10.02.2000]
Nach Berichten der lokalen Presse in Spanien haben sich auf Mallorca ungefähr 30 stark alkoholisierte Deutsche mit afrikanischen Straßenhändlern […] geprügelt. Als die Polizei eintraf, stellte sie fest, dass die Händler […] schon weg und die Deutschen zu betrunken waren, […] vernehmungsunfähig. [newsraider.de, 17.08.2016, aufgerufen am 13.01.2020]
Der frühere Vorstandsvorsitzende der Bank für Gemeinwirtschaft […] braucht nicht als Zeuge auszusagen. Das Gericht beschloß dies, weil ein ärztliches Gutachten ergeben hatte, daß er wegen einer »schweren, komplexen Herzerkrankung« auf Dauer vernehmungsunfähig sei. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 30.03.1993]
Das Opfer des Gewaltverbrechens liegt noch […] vernehmungsunfähig in einem Bremer Krankenhaus. [die tageszeitung, 04.08.1992]
Zitationshilfe
„vernehmungsunfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vernehmungsunf%C3%A4hig>, abgerufen am 26.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vernehmungsrichter
Vernehmungsprotokoll
vernehmungsfähig
Vernehmung
vernehmlich
Vernehmungsunterlagen
verneigen
Verneigung
verneinen
Verneiner