verpennt

Worttrennungver-pennt
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

salopp verschlafen

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemand) kann kaum die Augen aufhalten · (jemandem) fallen die Augen zu · (sich) kaum noch auf den Beinen halten (können) · ↗hundemüde · ↗müde · reif fürs Bett · ↗schlafbedürftig · ↗schlaftrunken · ↗schläfrig · ↗sterbensmüde · ↗todmüde · unter Schlafmangel leiden · ↗verschlafen · vor Müdigkeit umfallen · übermüdet · ↗übernächtigt  ●  ↗(sich) Streichhölzer zwischen die Augen(lider) klemmen  ugs. · ↗dösig  ugs. · verpennt  ugs.
Assoziationen
  • begriffsstutzig · ↗denkfaul · ↗langsam (im Kopf) · ↗stumpfsinnig  ●  ↗dösig  ugs. · ↗schlafmützig  ugs.
  • ruhen · ↗schlummern  ●  ↗schlafen  Hauptform · (sich) in Morpheus' Armen wiegen  geh. · Bubu machen  ugs., Kindersprache · an der Matratze horchen  ugs. · ↗dösen  ugs. · in Morpheus' Armen liegen  geh. · in Morpheus' Armen ruhen  geh. · ↗knacken  ugs. · ↗koksen  ugs. · ↗pennen  ugs., salopp · ↗pofen  ugs., salopp · ↗ratzen  ugs. · ↗schnarchen  ugs.
  • ermüden · müde werden · schläfrig werden
  • (sein) Haupt betten · ↗(sich) betten · (sich) ins Schlafzimmer zurückziehen · (sich) schlafen legen · (sich) zum Schlafen niederlassen · (sich) zum Schlafen zurückziehen · (sich) zur Ruhe begeben · ins Bett gehen · pofen gehen · zu Bett gehen  ●  heia machen  Kindersprache · in die Heia gehen  Kindersprache · schlafen gehen  Hauptform · (sich) aufs Ohr hauen  ugs., Redensart · (sich) aufs Ohr legen  ugs., Redensart · ↗(sich) hinhauen  ugs., salopp · ↗(sich) hinlegen  ugs. · (sich) in Morpheus' Arme begeben  geh. · in Morpheus' Arme sinken  geh., fig. · in die Kiste steigen  ugs. · in die Pofe gehen  ugs.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wahrscheinlich meinte die Nonne pummelig, verpennt, hässlich, grenzwertig, doch die Gute brachte es nicht über ihr andalusisches Herz, mich vor meiner Mutter so zu nennen.
Süddeutsche Zeitung, 12.07.2003
Wir demonstrieren gegen die Politiker und beschmeißen die verpennten Bullen mit Steinen.
Der Tagesspiegel, 29.04.2001
Der VfB war nach verpennter Anfangs-Phase die klar bessere Mannschaft.
Bild, 23.09.2002
Der 60-jährige NDR-Chef äußerte sich verärgert darüber, dass das Erste den Quiz-Boom im deutschen Fernsehen "verpennt" habe.
Die Welt, 08.08.2001
Der verpennte Vorlauf von Rom, als nur durch den freiwilligen Verzicht der Kollegin Dagmar Hase der Weg zum Titel frei wurde.
Süddeutsche Zeitung, 23.07.1996
Zitationshilfe
„verpennt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verpennt>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verpennen
verpeilen
verpatzen
verpassen
verpartnern
verpesten
Verpestung
verpetzen
verpfählen
verpfänden