verquast

Aussprache
Worttrennungver-quast
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

landschaftlich verworren, verquer

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
aufgesetzt · gedrechselt · ↗gekünstelt · ↗geschwollen · ↗gespreizt · gestelzt · gewunden · ↗geziert · ↗künstlich · ↗manieriert · ↗schwülstig · ↗theatralisch · ↗unecht · ↗unnatürlich · verschwurbelt · ↗überkandidelt  ●  verquast  abwertend · ↗(übertrieben) bildungssprachlich  fachspr. · ↗affektiert  geh. · ↗artifiziell  geh. · ↗geschraubt  ugs. · ↗preziös  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Formulierung Ideologie Jargon Mischung Satz Sprache Text Theorie Vorstellung ziemlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verquast‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gibt eine verquaste poetische Sprache, und es gibt eine verlogene journalistische Sprache.
Die Zeit, 15.06.2006, Nr. 25
Die Theoretiker hingegen bleiben nicht selten in ihren Aufsätzen verquast und neunmalklug, wie vor der Zeit gealterte Kinder.
Süddeutsche Zeitung, 04.04.1997
Mit dieser verquasten Formulierung zieht der Autor unwillkürlich andere in die deutsche Verantwortung für das deutsche Unrecht hinein.
konkret, 1991
Jahrelang war mein Kopf mit verquasten Bildern von Sexualität verklebt.
Hein, Christoph: Drachenblut, Darmstadt: Luchterhand 1983 [1982], S. 98
Die Begründung war verquast, immerhin blieb erkennbar, dass es sich um Kapitalismuskritik handeln sollte.
Die Welt, 28.02.2002
Zitationshilfe
„verquast“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verquast>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verquasseln
verquasen
verquält
verqualmen
Verputzer
verquatschen
verquellen
verquer
verquetschen
verquicken