verquatschen

Grammatik Verb · verquatscht, verquatschte, hat verquatscht
Worttrennung ver-quat-schen
Wortzerlegung ver-quatschen1
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2020

Bedeutung

umgangssprachlich
a)
jmd. verquatscht etw. [Zeit]verplaudern;
unvorhergesehen lange miteinander sprechen, Zeit, (Telefon-)‍Gebühren mit belanglosem Gerede vertun Quelle: DWDS, 2019
Synonym zu verquasseln (a)
Beispiele:
»Die [junge Menschen] verquatschen einfach unheimlich viel ihrer Lebenszeit«, […]. [Die Zeit, 22.06.2011 (online)]
Ganze Nachmittage und Abende haben sie verquatscht, an ihrem Küchentisch oder in ihrem Wohnzimmer, sie, die fast 20 Jahre ältere Frau und der junge Sozialarbeiter. [Süddeutsche Zeitung, 26.06.2008]
Telefon und Handy aus – verquatschen Sie die Sonnenstunden nicht am Telefon! [Bild am Sonntag, 15.07.2007, Nr. 28]
Die zwei Frauen würden den Nachmittag verquatschen, abends dann zum Italiener. [Der Spiegel, 04.11.2002, Nr. 45]
Die gemütliche Kellerbar ist eine Adresse für alle, die einfach mal eine Nacht mit netten Leuten verquatschen wollen. [Bild, 22.07.2000]
Wer mindestens 500 Mark [Telefongebühren] im Monat verquatscht, ist herzlich willkommen im Hause. [Frankfurter Rundschau, 19.08.1998]
Hier [auf einem Landhof] werden Kindergeburtstage gemeinsam gefeiert, Enten gezüchtet und halbe Nächte bei Petroleumlicht verquatscht. [Der Spiegel, 21.08.1978, Nr. 34]
Eine lange phantastische Nacht wird versoffen und verquatscht – mit all dem, was dauerhaft Betrunkenen einfällt: […] [Die Zeit, 18.10.1968, Nr. 42]
b)
jmd. verquatscht sichsich verplappern;
unbeabsichtigt, unwillentlich einen (noch) nicht bekannten Sachverhalt preisgeben, enthüllen, offenbaren Quelle: DWDS, 2019
Synonym zu verquasseln (b)
Beispiele:
Wenn der Präsident dabei nicht aufpasst und sich unter Eid verquatscht oder lügt, kann ihn das den Kragen kosten. [Süddeutsche Zeitung, 10.01.2018]
Bereits am Donnerstag hatte sich [Rennfahrer Sergio] Pérez verquatscht und die Personalentscheidung verkündet. [Die Zeit, 23.11.2012 (online)]
Der Mitarbeiter hat sich verquatscht und muss nun Herrn G. komplett aufklären. [Süddeutsche Zeitung, 19.05.2009]
Sie hatte Angst, daß sich die Lehrerin doch noch verquatscht und rauskäme, daß sie ein Flüchtlingskind ist. [Die Welt, 10.03.2006]
Ich hoffe nur, dass meine Clique zusammenhält und dass sich nicht einer aus Versehen verquatscht. [Frankfurter Rundschau, 01.09.1999]
c)
Synonym zu zerreden
Beispiele:
Es [der »Sommernachtstraum«] ist das beste Stück von Shakespeare und das am wenigsten verquatschte. [Süddeutsche Zeitung, 15.07.2017]
Er [SPD-Politiker Franz Müntefering] habe gelernt, auch in internen Sitzungen schweigsam zu sein. Sobald man etwas sage, »ist man in großer Gefahr, verquatscht zu werden«. [Spiegel, 05.11.2005 (online)]
Denn obwohl [Autor] Torsten Schulz eindeutig Geschichten erzählen kann und weiß, wie man Spannung aufbaut, schreibt er lieber ein paar Worte zu viel als zu wenig. So wird leider manche Pointe verquatscht. [Berliner Zeitung, 21.04.2004]
d)
jmd. verquatscht sich (mit jmdm.)sich in ein Gespräch, eine Unterhaltung vertiefen und darüber die Zeit vergessenQuelle: DWDS, 2019
Beispiele:
Aber [Leichtathlet Willi ] Wülbeck verquatschte sich mit Reportern und verpasste den Start. [Welt am Sonntag, 07.08.2016, Nr. 32]
Sammler[…] verquatschen sich gern, der Bildschirm verhindert, dass sie Auktionen verpassen. [Süddeutsche Zeitung, 27.04.2016]
Die Kultur der kleinen Cafés, in denen sich Menschen stundenlang verquatschten, gab dem damaligen Marketingchef einer kleinen Coffeeshop‑Kette von der US‑Westküste die Idee, das Konzept auf die USA zu übertragen. [Spiegel, 29.02.2016 (online)]
Er habe sich »mit einem Bekannten ein bisschen verquatscht«, kam etwas verspätet[…]. [Die Welt, 27.12.2011]
e)
jmd. verquatscht etw.einer Sache die Bedeutung nehmen, eine Sache wertlos, belanglos, albern erscheinen lassenQuelle: DWDS, 2019
siehe auch banalisieren
Beispiele:
Stattdessen gibt es Fluten von Diskussionswissenschaftlern, die alles und jedes verquatschen, bevorzugt in den diversen Quasselschaus. [Die Welt, 15.01.2013]
Tristan und Isolde wird in Jugendsprache nachgeplappert, Kleists Freitod würdelos verquatscht, bis am Ende Orpheus und Jesus in einem sinnlosen Zweikampf gegeneinander ausgespielt werden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 08.12.2006]
Die Memoiren [von Schauspielintendant Peter Zadek] sind vollkommen verquatscht. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.10.1998]
Jens’ vorletzter Monolog, eine großsprecherische Rede voll Menschheitsvernichtungsphantasien, wird hemmungslos verquatscht, durch Wiederholungen in immer höherem Tempo akustisch vernichtet, eine sprechtechnische Zirkusnummer und zugleich die Entlarvung der bombastischen Rhetorik eines hilflosen Rechtsradikalen. [die tageszeitung, 28.03.1995]
Wie Satins Rede über die Menschlichkeit im Nachtasyl ironisch verquatscht wurde, so wird Brechts Diskurs über Gerechtigkeit in ungerechten Verhältnissen verblödelt. [die tageszeitung, 16.06.1992]
Zitationshilfe
„verquatschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verquatschen>, abgerufen am 27.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verquast
verquasseln
verquasen
verquält
verqualmen
verquellen
verquer
verquetschen
verquicken
Verquickung