Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

verreisen

Grammatik Verb · verreist, verreiste, ist verreist
Aussprache 
Worttrennung ver-rei-sen
Wortzerlegung ver- reisen
eWDG

Bedeutung

eine Reise unternehmen, auf Reisen gehen
Beispiele:
dienstlich, geschäftlich, allein, mit der ganzen Familie, für ein paar Tage verreisen
jmd. ist zurzeit verreist
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A2.

Thesaurus

Synonymgruppe
eine Reise unternehmen· in (den) Urlaub fahren· in (den) Urlaub fliegen· reisen· unterwegs sein  ●  verreisen  Hauptform · mal rauskommen (aus)  ugs. · wegfahren  ugs.
Unterbegriffe
  • ständig auf Reisen (sein)  ●  aus dem Koffer leben  fig.
  • (viel / lange) umherreisen · (viele Gegenden) bereisen · kreuz und quer reisen (durch) · viel in der Welt herumkommen · viel von der Welt sehen  ●  (sich) den Wind um die Nase wehen lassen  fig. · viel reisen  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›verreisen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verreisen‹.

Verwendungsbeispiele für ›verreisen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie würde, wenn sie das Angebot annahm, zum ersten Mal in ihrem Leben verreisen. [Boie, Kirsten: Skogland, Ort: Hamburg 2005, S. 124]
Sie verreist, mindestens einmal im Jahr, mit dem eigenen Auto. [Die Zeit, 12.04.1996, Nr. 16]
Noch nie sind so viele Deutsche verreist wie im vergangenen Jahr. [Die Zeit, 11.03.1988, Nr. 11]
Im Jahr darauf durfte ich zum ersten Mal allein verreisen. [Die Zeit, 14.07.2013, Nr. 28]
Seine Frau war verreist, und er war nicht gern alleine. [Die Zeit, 11.07.2013, Nr. 28]
Zitationshilfe
„verreisen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verreisen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verreiben
verregnet
verregnen
verreden
verrecken
verreiten
verreißen
verrenken
verrennen
verrenten