Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

verrußen

Grammatik Verb · verrußt, verrußte, ist/hat verrußt
Worttrennung ver-ru-ßen
Grundformrußen
eWDG

Bedeutungen

1.
rußig werden
Grammatik: mit Hilfsverb ‘ist’
Beispiel:
die Zündkerzen des Motors waren verrußt
Grammatik: meist im Partizip II
Beispiele:
eine verrußte Bahnhofshalle, Glasscheibe, Stadt
ein verrußter Schornstein
die Häuser in der Industriegegend sahen völlig verrußt aus
2.
etw. rußig machen
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiel:
das Chemiewerk, Braunkohlenwerk hat die Gegend verrußt

Thesaurus

Synonymgruppe
Ruß ansetzen · durch Ruß verstopfen · verrußen  ●  rußig werden  Hauptform

Typische Verbindungen zu ›verrußen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verrußen‹.

Verwendungsbeispiele für ›verrußen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur ein Raum verrußte, aber es stank im gesamten Gebäude. [Bild, 22.12.2004]
Stark verrußt wurde das Treppenhaus, das nun gründlich saniert werden muss. [Süddeutsche Zeitung, 02.01.2002]
Viele Waren sind verrußt, obwohl sofort ein Hochleistungslüfter eingesetzt wurde. [Süddeutsche Zeitung, 26.04.1996]
Die Stadt steht weithin wie das Ruhrgebiet überhaupt in dem Ruf, verrußt, grau und unfreundlich zu sein. [Die Zeit, 12.06.1952, Nr. 24]
Die komplette Schwimmhalle wurde durch den Rauch völlig verrußt und muss jetzt auf unbestimmte Zeit geschlossen bleiben. [Die Welt, 08.12.2003]
Zitationshilfe
„verrußen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verru%C3%9Fen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verrutschen
verrunzelt
verrukös
verrufen
verrucht
verräterisch
verrätseln
verräuchern
verräuchert
verräumen