Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

verrunzelt

Grammatik partizipiales Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ver-run-zelt
eWDG

Bedeutung

mit Runzeln durchzogen, bedeckt
Beispiele:
verrunzelte Haut, Hände
eine verrunzelte Stirn, Greisin

Thesaurus

Synonymgruppe
furchig · runzelig · runzlig · verrunzelt · voller Runzeln · zerfurcht
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›verrunzelt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verrunzelt‹.

Verwendungsbeispiele für ›verrunzelt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nie war sie ihr so verrunzelt vorgekommen, so krumm, so häßlich wie heute. [Die Zeit, 20.11.1970, Nr. 47]
Immer wieder filmt die 72‑Jährige auch die verrunzelten eigenen Hände. [Der Tagesspiegel, 06.12.2001]
Sie gibt sich nicht wie eine Madonna, und sie sieht auch nicht so aus die gebeugte, verrunzelte 69jährige Frau. [Die Zeit, 26.10.1979, Nr. 44]
Es war eine klägliche Gestalt mit einem Gesicht, dessen Jugendlichkeit, weil die Zähne fehlten, zwerghaft verrunzelt und vergreist erschien. [Die Zeit, 12.09.1957, Nr. 37]
Mir fiel es schwer, das Lächeln in Tante Trockels verrunzeltem Gesicht zu erkennen. [Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 885]
Zitationshilfe
„verrunzelt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verrunzelt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verrukös
verrufen
verrucht
verrotten
verrosten
verrutschen
verrußen
verräterisch
verrätseln
verräuchern