verschüchtert

Grammatik partizipiales Adjektiv
Worttrennung ver-schüch-tert
Grundform verschüchtern
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

schüchtern · einschüchtern · verschüchtert · Schüchternheit
schüchtern Adj. ‘ängstlich, zurückhaltend’ (16. Jh., zuerst von Tieren) geht zurück auf mnd. md. schüchter. Dies ist eine Ableitung von mnd. schüchter(e)n ‘sich (aus Furcht) zerstreuen, durch Scheuchlaute verjagen’, md. schüchtern, schuchtern ‘scheu, zaghaft, furchtsam werden oder machen, (ver)jagen’, die ihrerseits (wie scheuchen, s. d.) zu den unter scheu bzw. scheuen (s. d.) genannten Formen gebildet sind. Das auslautende -n übernimmt das Adjektiv (endgültig im 18. Jh.) aus den flektierten Kasus (ähnlich wie albern, s. d.). Das oben genannte Verb schüchtern bewahren die Präfixbildungen einschüchtern Vb. ‘schüchtern machen’ (19. Jh.) und verschüchtert Part.adj. ‘ängstlich, zurückhaltend’ (19. Jh.). Schüchternheit f. ‘Zaghaftigkeit, Zurückhaltung’ (18. Jh.), Schüchterheit (17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
eingeschüchtert · scheu · verschüchtert · verunsichert  ●  kleinlaut  ugs. · leise weinend  ugs., fig. · so klein mit Hut (+ Geste)  ugs., fig.
Assoziationen
Antonyme
Synonymgruppe
(jemandem) ist der Schreck in die Glieder gefahren · (sehr) erschrocken · bang(e) · eingeschüchtert · verschüchtert · verängstigt
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›verschüchtert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verschüchtert‹.

Verwendungsbeispiele für ›verschüchtert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den ersten 30 Minuten des Spiels wirkten seine Spieler nervös, ja fast schon verschüchtert.
Der Tagesspiegel, 14.06.2004
Die obdachlosen Massen warten immer noch, ängstlich und verschüchtert, auf den Straßen und Plätzen.
Die Zeit, 25.01.2010, Nr. 04
Er stellte mich seiner Frau vor, einer abgearbeiteten, verschüchterten Person in einem Hauskittel.
Hein, Christoph: Drachenblut, Darmstadt: Luchterhand 1983 [1982], S. 65
Nie hat ein glücklicherer Brautvater eine verschüchtertere Braut auf den Armen getragen.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 632
Bei einem hohen englischen Würdenträger war auch die Frau eines Vertreters der Labour Party zu Gast, eine sehr bescheidene und verschüchterte Frau des kleinen Volkes.
Haluschka, Helene: Noch guter Ton? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 3020
Zitationshilfe
„verschüchtert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/versch%C3%BCchtert>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verschüchtern
verschuben
verschrumpfen
verschrumpeln
verschrullt
Verschulden
Verschuldenshaftung
verschuldensunabhängig
Verschuldung
Verschuldungsgrad