Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

verschiedentlich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ver-schie-dent-lich
eWDG

Bedeutung

zu verschiedenen Malen, mehrfach, mehrmals
Beispiele:
diesen Vorschlag hatte er schon verschiedentlich gemacht
er hatte schon verschiedentlich darauf hingewiesen
er ist verschiedentlich dort gewesen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

verschieden1 · verschieden2 · verschiedentlich · Verschiedenheit
verschieden1 Part.adj. ‘voneinander abweichend, ungleich’ (2. Hälfte 17. Jh.), im Sinne von ‘getrennt, abgesondert’ (daher ‘abweichend, ungleich’) zu verscheiden in seiner alten Bedeutung ‘scheiden, weggehen, vergehen’ (s. scheiden). Aus ‘ungleich, unterschiedlich’ ergibt sich in pluralischer Verwendung ‘einige, mehrere’ (ebenfalls 2. Hälfte 17. Jh.), wobei das Part.adj. den Charakter eines Indefinitpronomens annimmt. Zu verscheiden in der heute vorherrschenden Bedeutung ‘sterben’ gehört verschieden2 Part.adj. ‘verstorben’ (18. Jh.). verschiedentlich Adv. ‘zu verschiedenen Malen, mehrfach, gelegentlich’ (mit sekundärem -t). Verschiedenheit f. ‘unterschiedliche Beschaffenheit, Unterschiedlichkeit’ (beide 18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(es) kommt durchaus vor · Gelegenheits... · ab und an · ab und zu · bisweilen · des Öfteren · des Öftern · fallweise · gelegentlich · hin und wieder · manches Mal · mitunter · okkasionell · sporadisch · unregelmäßig · vereinzelt · verschiedentlich · von Zeit zu Zeit · zeitweilig · zeitweise · zuweilen · zuzeiten  ●  gerne  ironisch · manchmal  Hauptform · dann und wann  ugs. · das eine oder andere Mal  ugs. · hie und da  ugs. · hier und da  ugs. · immer mal wieder  ugs. · nicht immer, aber immer öfter  ugs., scherzhaft · schon einmal  ugs. · schon mal  ugs. · öfters  ugs.
Oberbegriffe
  • in einer bestimmten Häufigkeit · in einer bestimmten Regelmäßigkeit · mehr oder weniger oft · mehr oder weniger regelmäßig · mit einer bestimmten Auftretenswahrscheinlichkeit · mit einer bestimmten Häufigkeit  ●  so oft  Hauptform
Assoziationen
Synonymgruppe
ein paarmal · etliche Male · gerne (mal) · häufiger · mehr als einmal · mehrfach · mehrmals · nicht selten · vermehrt · verschiedene Mal(e) · verschiedentlich · wiederholt · öfter (schon) mal  ●  öfter  Hauptform · alle paar (...) mal  ugs. · des Öfteren  geh. · des Öftern  geh. · nicht gerade selten  ugs. · öfters  ugs.
Oberbegriffe
  • in einer bestimmten Häufigkeit · in einer bestimmten Regelmäßigkeit · mehr oder weniger oft · mehr oder weniger regelmäßig · mit einer bestimmten Auftretenswahrscheinlichkeit · mit einer bestimmten Häufigkeit  ●  so oft  Hauptform
  • in bestimmten Fällen
Assoziationen
  • dutzende Male · dutzendmal · ein Dutzend Mal · ein paar dutzend Mal · einige Male · etliche Male · hundert Male · hundertmal · mehrere Male · unzählige Male · viele Male · viele Tausend Male · viele tausend Male · vieltausendmal
  • andauernd · endlos · immer wieder einmal · immer wieder mal · immer wiederkehrend · in regelmäßigen Abständen · wieder und wieder · wiederholt · wiederholte Male · zum wiederholten Male  ●  Und täglich grüßt das Murmeltier.  Spruch · immer wieder  Hauptform · (es ist) immer wieder das Gleiche  ugs. · aber und abermals  geh., veraltet · am laufenden Meter  ugs. · dauernd  ugs. · ein(s) ums andere Mal  ugs. · ewig  ugs. · immer und ewig  ugs. · immer wieder das gleiche Spiel  ugs.

Typische Verbindungen zu ›verschiedentlich‹ (berechnet)

abändern andeuten androhen angekuendigt anregen antönen aufblitzen bezeugen durchblicken erhoben erklaert ermahnen geaeussert geaeusserten gefordert gestossen geäussert geäusserte geäusserten geäußert hinweisen hoeren intervenieren klarmachen kritisieren publizieren revidieren vorbringen vorgebracht vorwerfen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verschiedentlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›verschiedentlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es wurde verschiedentlich gesagt, daß dieses Problem hochgespielt worden sei. [Die Zeit, 07.08.1964, Nr. 32]
Es wurde sogar verschiedentlich erwogen, das Genre überhaupt zu verbieten. [Süddeutsche Zeitung, 28.03.1998]
Er ist auf argentinische Proteste hin verschiedentlich, freilich offenbar sehr sanft verwarnt oder väterlich ermahnt worden. [Die Zeit, 03.05.1963, Nr. 18]
Es hat überhaupt keine Gruppe bestanden, sondern die Organisation war so, wie sie schon verschiedentlich dargestellt ist. [o. A.: Einhundertdreiunddreißigster Tag. Samstag, 18. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 25596]
An den Tischen, die schon für das erste Frühstück gedeckt waren, saßen vereinzelte Personen, weit voneinander entfernt, verschiedentlich aufgestützt, in getrenntem Schweigen. [Mann, Thomas: Der Zauberberg, Gütersloh: Bertelsmann 1998 [1924], S. 360]
Zitationshilfe
„verschiedentlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verschiedentlich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verschiedengestaltig
verschiedengeschlechtlich
verschiedenförmig
verschiedenfarbig
verschiedenerlei
verschießen
verschiffen
verschilfen
verschimmeln
verschimpfieren