verschlechtern

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungver-schlech-tern
Wortbildung mit ›verschlechtern‹ als Erstglied: ↗Verschlechterung
eWDG, 1977

Bedeutung

etw., um das es schlecht steht, noch schlechter machen
Beispiel:
durch seine törichten Reden hat er seine Lage, Position noch verschlechtert
sich verschlechternschlechter, schlimmer werden
Beispiele:
sein Gesundheitszustand verschlechterte sich von Tag zu Tag
das Wetter verschlechtert sich
in wirtschaftlicher Hinsicht hatte er sich verschlechtert (= ging es ihm weniger gut)
seine Aussichten auf Erfolg verschlechterten sich (= sanken, verminderten sich) immer mehr
die Qualität dieser Ware hat sich verschlechtert (= vermindert)

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) verschlechtern · ↗(sich) verschlimmern · ↗(sich) verschärfen · (sich) zum Negativen verändern · schlechter werden · schlimmer werden  ●  ↗ausufern  ugs.
Unterbegriffe
Assoziationen
  • (sich) verschärfen · ↗(sich) zuspitzen · aggressiver werden · an Schärfe gewinnen · auf die Spitze getrieben werden · ↗ausarten (in) · ↗eskalieren · schärfer werden
  • (eine) Spirale von etwas in Gang setzen · (sich) immer weiter hochschaukeln · (sich) immer weiter steigern · hemmungslos eskalieren · immer schlimmer werden
Antonyme
  • (sich) verschlechtern
Synonymgruppe
(etwas) schlimmer machen · (etwas) verschlechtern · ↗(etwas) verschlimmern · ↗(etwas) verschärfen · ↗(etwas) zuspitzen · eskalieren lassen  ●  ↗(etwas) verschlimmbessern  ironisch

Typische Verbindungen zu ›verschlechtern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Arbeitsbedingung Arbeitsmarkt Auftragslage Aussicht Bedingung Beziehung Ertragslage Finanzlage Geschäftsklima Geschäftslage Gesundheitszustand Haushaltslage Klima Lage Lebensbedingung Rahmenbedingung Sicherheitslage Situation Stimmung Verhältnis Versorgungslage Wettbewerbsfähigkeit Wettbewerbsposition Wirtschaftslage Zahlungsmoral Zustand dramatisch drastisch weiter zusehends

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verschlechtern‹.

Verwendungsbeispiele für ›verschlechtern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit mehr als eineinhalb Jahren verschlechtert sich die Lage stetig.
Die Zeit, 01.03.2013 (online)
Wenn bei uns jetzt Beschränkungen eingeführt werden, würde das unsere Position erheblich verschlechtern.
Die Welt, 09.01.2004
Denn nach den früheren Treffen hat sich die Lage immer verschlechtert.
Der Tagesspiegel, 01.11.2001
Das versicherungstechnische Ergebnis werde sich verschlechtern, da höhere Schäden gemeldet wurden.
Süddeutsche Zeitung, 02.09.1998
Das Wetter hatte sich noch verschlechtert, seit sie gelandet waren.
Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 141
Zitationshilfe
„verschlechtern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verschlechtern>, abgerufen am 19.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verschlankung
verschlanken
Verschlampung
verschlampen
Verschlammung
Verschlechterung
verschleiern
verschleiert
Verschleierung
Verschleierungsgebot