verschmausen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ver-schmau-sen
eWDG

Bedeutung

scherzhaft etw. (Leckeres) mit Genuss essen

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) einverleiben · (sich) gütlich tun (an) · (sich) zu Gemüte führen · Nahrung aufnehmen · essen · speisen · verkosten · verschmausen · verspeisen · zu Munde führen  ●  (etwas) zwischen die Kiemen bekommen  ugs. · Essen fassen  ugs. · einnehmen (Mahlzeit)  geh. · fressen  derb · futtern  ugs. · in sich hineinschaufeln  ugs. · mampfen  ugs. · spachteln  ugs. · verdrücken  ugs. · vernaschen  ugs. · verputzen  ugs. · verspachteln  ugs. · weghauen  ugs. · wegputzen  ugs. · wegspachteln  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›verschmausen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Moral hat kein Problem damit, Kaninchen im eigenen Stall liebevoll zu verzärteln, ihre Artgenossen aus der Metzgerei genußvoll zu verschmausen. [Die Zeit, 29.04.1996, Nr. 18]
Also haben die gottlosen Buschneger nicht nur fromme Missionare verschmaust, sondern obendrein die Kernspaltung entdeckt und die Atombombe erfunden. [konkret, 1983]
Beim Mittagessen verschmauste er wiederum Fisch, Fleisch, Geflügel, zusätzlich Gemüse, Kompott oder Früchte. [Die Zeit, 02.02.1987, Nr. 05]
Feinkost‑Koch Gerd Käfer und Promi‑Wirt Michael Graeter verschmausten edlen Hummer. [Bild, 15.07.1998]
Zitationshilfe
„verschmausen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verschmausen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verschmachten
verschlüsseln
verschlüpfen
verschlämmen
verschlusssicher
verschmecken
verschmeißen
verschmelzen
verschmerzen
verschmieren