verschmockt

GrammatikAdjektiv
Worttrennungver-schmockt
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Jargon auf die vordergründige Wirkung, den Effekt, Gag hin angelegt und ohne wirklichen Gehalt

Typische Verbindungen zu ›verschmockt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

ziemlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verschmockt‹.

Verwendungsbeispiele für ›verschmockt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Klingt nach allen verschmockten Geschlechter-Klischees, die wir immer abschütteln wollten.
Süddeutsche Zeitung, 14.01.2003
Sie sind halb so verschmockt wie der Publikumsbereich und groß, genauer, auch hoch genug.
Die Zeit, 25.07.1997, Nr. 31
Da steht mehr über ein Individuum in der modernen Gesellschaft als in manchem der verschmockten blutleeren Editionen, die mit dem Zeitgeist kommen und gehen.
Der Tagesspiegel, 17.07.2001
Ein Repräsentant wie etwa Erich Ebermayer ist überhaupt nichts - nur unbegabt und unjung, und leicht verschmockt sind sie fast alle.
Tucholsky, Kurt: Auf dem Nachttisch. In: Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1928]
Und Niels-Peter Rudolph präsentierte Schönbergs "Erwartung" origineller Weise als verschmocktes Spektakel.
Die Welt, 21.06.2001
Zitationshilfe
„verschmockt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verschmockt>, abgerufen am 18.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verschmitztheit
verschmitzt
verschmieren
verschmerzen
Verschmelzungsvertrag
verschmoren
verschmust
verschmutzen
Verschmutzer
Verschmutzung