verschwelen

GrammatikVerb · verschwelte, ist/hat verschwelt
Worttrennungver-schwe-len (computergeneriert)
Grundformschwelen
Wortbildung mit ›verschwelen‹ als Erstglied: ↗Verschwelung
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
mit Hilfsverb ›ist‹
etw. verschweltetw. brennt unter Schwelen allmählich zu Ende
Beispiel:
das Feuer war gegen morgen verschwelt
2.
mit Hilfsverb ›hat‹
Technik etw., besonders Holz, Kohle, erdölhaltigen Schiefer, entgasen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Grad Müll

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verschwelen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Demnach verschwelten aufsteigende Lava und Gase die organische Substanz in den flözführenden Schichten.
Süddeutsche Zeitung, 03.08.1999
Bislang wurden in der Fürther Anlage 3000 Tonnen Müll verschwelt.
Süddeutsche Zeitung, 13.08.1998
Im Pyrolyse-Verfahren werden die Teile bei 400 bis 600 Grad Celsius verschwelt.
C't, 1990, Nr. 8
Im Prinzip werden bei der Pyrolyse Gifte unter Sauerstoffabschluß verschwelt.
Die Zeit, 30.06.1989, Nr. 27
In Pyrolyse-Anlagen wird nach Aussortieren der anorganischen Bestandteile der Hausmüll bei 500 Grad verschwelt.
o. A. [cs]: Pyrolyse-Anlage. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1980]
Zitationshilfe
„verschwelen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verschwelen>, abgerufen am 15.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verschweißen
Verschweigung
verschweigen
verschweben
verschwatzen
verschwellen
Verschwelung
verschwemmen
verschwenden
Verschwender