Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

versicherungsrechtlich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung ver-si-che-rungs-recht-lich

Typische Verbindungen zu ›versicherungsrechtlich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›versicherungsrechtlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›versicherungsrechtlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vater und Mutter haben versicherungsrechtlich die gleiche Stellung gegenüber dem Kind. [Die Zeit, 07.09.1973, Nr. 37]
Sinnlose Bestimmungen, die man mit Sicherheit ändern kann, auch versicherungsrechtlich gibt es Regelungsbedarf. [Die Zeit, 29.04.1999, Nr. 18]
Es sei versicherungsrechtlich nicht relevant, dass der Kläger «schwarz» gearbeitet habe. [Die Zeit, 01.11.2011 (online)]
Ich überlegte, ob es richtig wäre, mich nun gegen alle versicherungsrechtlichen Bedenken in dieses Geschoss zu setzen. [Die Zeit, 10.11.2006, Nr. 46]
Dafür habe ich ein versicherungsrechtliches Modell für die Unternehmen vorgeschlagen. [Die Zeit, 15.05.1987, Nr. 21]
Zitationshilfe
„versicherungsrechtlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/versicherungsrechtlich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
versicherungspflichtig
versicherungsmathematisch
versicherungsfremd
versicherungsfrei
versichert
versicherungstechnisch
versickern
versieben
versiebenfachen
versiegbar