versickern

GrammatikVerb · versickerte, ist versickert
Aussprache
Worttrennungver-si-ckern (computergeneriert)
Grundformsickern
Wortbildung mit ›versickern‹ als Erstglied: ↗Versickerung
eWDG, 1977

Bedeutung

etw. versickertetw. Flüssiges, meist Wasser, wird vom Untergrund, der Erde allmählich aufgesaugt
Beispiele:
der Bach, das Rinnsal versickerte nach wenigen Schritten im Sand
der Regen versickerte im Waldboden
das verschüttete Öl war in der Erde versickert
bildlich
Beispiele:
der Weg versickerte allmählich im Gestrüpp
der Strom der Heimkehrenden versickerte in den Seitenstraßen
übertragen
Beispiele:
das Gespräch versickerte (= ging zu Ende)
Sein Haß gegen Gäseler war im Laufe der Jahre verschwunden, versickert [BöllHaus221]

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) leeren · ↗abfließen · ↗ablaufen · ↗absickern · ↗abströmen · ↗ausfließen · ↗auslaufen · ↗entrinnen · versickern · ↗versiegen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abwasser Boden Bürokratie Erdboden Erdreich Fördergeld Grundwasser Haushaltsloch Hilfsgeld Kanal Landeshaushalt Morast Niederschlag Regenwasser Rinnsal Sand Sandboden Schmelzwasser Steuergeld Sumpf Untergrund Wüstensand abfließen irgendwo nutzlos spurlos ungenutzt verdunsten versanden wirkungslos

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›versickern‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Freilich sind die durch die Korrekturen aus den Büchern verschwundenen Reserven nicht einfach versickert.
Die Zeit, 16.06.2004, Nr. 25
Doch nur wenige gelangen in leitende Positionen; der Rest "versickert" irgendwo.
Süddeutsche Zeitung, 05.06.2001
Plötzlich, zur Zeit meiner Hochzeit mit Jemima, kam diese Geschichte heraus, versickerte dann aber wieder.
Der Spiegel, 27.01.1997
Sogenannte Globalverhandlungen unter dem Dach der Vereinten Nationen versickerten im Nichts.
Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 328
Wir kommen schon aus dem Ungewissen her, zerrinnen ein Leben lang und versickern wieder.
Kreuder, Ernst: Die Gesellschaft vom Dachboden, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1978 [1946], S. 114
Zitationshilfe
„versickern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/versickern>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Versicherungszweig
Versicherungszeit
Versicherungswissenschaft
Versicherungswirtschaft
Versicherungswesen
Versickerung
versieben
versiebenfachen
versiegbar
versiegeln