verstürzen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungver-stür-zen (computergeneriert)
Grundformstürzen
eWDG, 1977

Bedeutung

Schneiderei zwei Stoffteile mit ihren rechten Stoffseiten aufeinandernähen und so umstülpen, dass die offenen, abgesteppten Schnittkanten innen liegen und daher unsichtbar werden
Beispiel:
einen Kragen, die Tasche, das Revers verstürzen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für die Schlaufe einen Streifen verstürzt auf knapp 1 cm Breite zusammensteppen.
Janusch, Antonie: Unser Schneiderbuch, Leipzig: Verlag für d. Frau 1979 [1965], S. 126
Ähnlich verfahren wurde mit den Abfällen, die „verstürzt“, also aus Fässern in einen Hohlraum abgekippt wurden.
Die Zeit, 08.10.1993, Nr. 41
Zitationshilfe
„verstürzen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verstürzen>, abgerufen am 23.01.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verstümmlung
verstummen
Verstümmelung
verstümmeln
verstrüppt
Versübertragung
Versuch
versuchen
Versucher
Versucherin