versteckt

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Worttrennungver-steckt
Grundformverstecken
Wortbildung mit ›versteckt‹ als Letztglied: ↗halbversteckt
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2016

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von versteckenQuelle: DWDS, 2016
2.
a)
verborgen
b)
nicht offen, nicht direkt (ausgesprochen)
c)
heimlich
d)
Druckersprache von Zeilen   verstellt

Thesaurus

Synonymgruppe
latent · ↗unbewusst · ↗unterschwellig · ↗verborgen · versteckt
Assoziationen
Synonymgruppe
(möglichst) unauffällig · ↗heimlich · heimlich, still und leise · im Geheimen · im Stillen · im Verborgenen · in aller Stille · ↗insgeheim · ohne dass jemand das mitbekommt · ↗stillschweigend · ↗unbemerkt · ↗unbeobachtet · ↗verborgen · verdeckt · versteckt · ↗verstohlen  ●  hinter vorgehaltener Hand  fig. · im Hintergrund  fig. · in den Hinterzimmern  fig. · unter der Hand  fig. · unterm Tisch  fig. · bei Nacht und Nebel  ugs., fig. · ↗klammheimlich  ugs. · stickum  ugs. · stieke  ugs., veraltend, berlinerisch · ↗stiekum  ugs. · still und leise  ugs. · ↗ungesehen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
durch die Blume · ↗hintenrum · in Andeutungen · ↗indirekt · ↗verblümt · versteckt
Assoziationen
Antonyme
Synonymgruppe
heimlich (attributiv und adverbial) · verdeckt (adverbial) · verhüllt · ↗verkappt (attributiv) · versteckt
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Andeutung Anspielung Bombe Bosheit Bucht Datei Drohung Foul Gewinnwarnung Hinweis Kamera Lautsprecher Mikrofon Mine Osterei Perle Preiserhöhung Protektionismus Schatz Seitenhieb Sprengladung Sprengsatz Sprengstoff Steuererhöhung Subvention Videokamera Winkel irgendwo liegend offen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›versteckt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Versteckte Arbeit lauert auch an Stellen, wo Leistungen von öffentlicher Hand auf die Bürger abgewälzt werden.
Süddeutsche Zeitung, 19.10.1999
Nur wer um die versteckten Informationen weiß, kann sie wieder extrahieren.
Der Tagesspiegel, 22.04.1999
Das bot sich vor allem wegen der versteckten Kameras an.
Bädekerl, Klaus: Werthers Freundin. In: Hoffmann, Raoul (Hg.) Auf Live und Tod, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1983 [1979], S. 164
Man brauchte ihn eigentlich auch gar nicht zu bemerken, so versteckt lag er.
Bassewitz, Gerdt von: Peterchens Mondfahrt, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1991 [1900], S. 73
Hatte die Schwester doch schon bemerkt, was sie selbst für so heimlich versteckt gehalten?
Heyking, Elisabeth von: Der Tag Anderer. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1905], S. 9679
Zitationshilfe
„versteckt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/versteckt>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Versteckspiel
verstecken
Versteck
Verstauung
verstauen
verstehbar
Verstehbarkeit
verstehen
Verstehensprozeß
Versteher