versteppen

GrammatikVerb · versteppt, versteppte, ist versteppt
Aussprache
Worttrennungver-step-pen (computergeneriert)
Wortbildung mit ›versteppen‹ als Erstglied: ↗Versteppung
eWDG, 1977

Bedeutung

zur Steppe werden
Beispiel:
weite Gebiete Afrikas sind versteppt

Typische Verbindungen zu ›versteppen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Landschaft

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›versteppen‹.

Verwendungsbeispiele für ›versteppen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Königsberg ist heute verwahrlost und die Umgebung versteppt, sagte man mir.
Die Zeit, 18.08.2005, Nr. 34
Und so droht das sommerliche Frankreich auf Jahre hinaus zu einer kulturellen Wüste zu versteppen.
Die Welt, 09.07.2003
Immer mehr Land droht zur Wüste zu werden oder zu versteppen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]
Entlang des Ufers dürfte der Park über kurz oder lang versteppen.
Süddeutsche Zeitung, 27.12.1994
Es fehlt das Wasser für die Felder, die Wüsten dehnen sich aus, fruchtbares Land versteppt.
Der Tagesspiegel, 17.08.2000
Zitationshilfe
„versteppen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/versteppen>, abgerufen am 20.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verstellungskunst
Verstellung
Verstellschraube
Verstellschlüssel
verstellen
Versteppung
versterben
verstetigen
Verstetigung
versteuern