verstreuen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungver-streu-en
Wortzerlegungver-streuen
eWDG, 1977

Bedeutung

etw. streuend verteilen
Beispiele:
der Wind verstreute den feinen Sand in alle Richtungen
Kies auf den vereisten Straßen verstreuen
etw. unabsichtlich ausstreuen
Beispiele:
ich habe schon wieder Zucker, Salz verstreut
ein umgekippter Wagen hat die ganze Ladung über die Straße verstreut
zusammengehörende Gegenstände unordentlich an verschiedenen Stellen ablegen, ausbreiten
Beispiele:
der Junge hat seine Spielsachen im ganzen Haus verstreut
seine Kleidung lag überall verstreut im Zimmer herum
die Betriebe waren über das ganze Land verstreut (= verteilt)
die Häuser lagen verstreut (= vereinzelt)
die verstreuten (= weit auseinanderliegenden) Dörfer in den Bergen

Thesaurus

Synonymgruppe
ausstreuen · ↗umherstreuen · verstreuen
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Absturzstelle Asche Dünger Einzelteil Erdball Fahrbahn Fußboden Gepäckstücke Glassplitter Globus Himmelsrichtung Konfetti Ladung Leichenteil Privatsammlung Pulver Quadratkilometer Rieselfeld Rosenblatt Same Samen Scherbe Stadtgebiet Trumm Trümmerteil Umkreis Wind Wrackteil achtlos Überrest

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verstreuen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der meiste radioaktive Schrott ist weit über das einstige Reich verstreut.
Der Tagesspiegel, 06.02.2002
Die Häuser des Dorfes lagen weit verstreut in den Bergen.
Die Welt, 13.02.2001
Aus dem Wald kamen etwa zehn Mann unregelmäßig verstreut, immer mehr.
Renn, Ludwig [d. i. Vieth v. Golßenau, Arnold Friedrich]: Krieg - Nachkrieg, Berlin: Aufbau-Verl. 1951 [1928], S. 90
Dies ist eine vielleicht naive, in kleinen Stücken verstreute moralische Verpflichtung beim Schreiben.
Müller,Herta: Der König verneigt sich und tötet, München: Carl Hanser Verlag 2003, S. 80
Allerdings sind viele seiner Übersetzungen in früheren Jahren verstreut erschienen und entsprechend unauffindbar.
Franke, Herbert: Sinologie, Bern: A. Francke 1953, S. 158
Zitationshilfe
„verstreuen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verstreuen>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verstreiten
verstreichen
Verstrebung
verstreben
Verstrahlung
Verstreuung
verstricken
Verstrickung
Verstrickungsbruch
verstromen