verstricken

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungver-stri-cken
Grundformstricken
Wortbildung mit ›verstricken‹ als Erstglied: ↗Verstrickung
eWDG, 1977

Bedeutungen

1.
jmdn., sich in etw. verstrickenjmdn., sich in etw. verwickeln, jmdn. in etw. hineinziehen
Beispiele:
jmdn. in ein Gespräch verstricken
er hat sich in Widersprüche, Lügen, in ein zweifelhaftes Abenteuer verstrickt
verstrickt sein
Beispiele:
diese Menschen waren in einen gefährlichen Irrtum, Konflikt verstrickt
sie war ebenfalls in die Angelegenheit, in den Skandal verstrickt
in schwere Kämpfe verstrickt sein
2.
Wolle verstrickenWolle beim Stricken verbrauchen
Beispiele:
ich habe schon 300 Gramm Wolle, Garn verstrickt
die Wolle verstrickt sich schnell (= braucht sich schnell auf)
3.
sich verstrickenFehler beim Stricken machen
Beispiel:
ich habe mich heute schon einmal verstrickt

Thesaurus

Synonymgruppe
hineinziehen (in) · im Netz fangen · ↗verketten · verstricken · ↗verwickeln

Typische Verbindungen
computergeneriert

Affäre Drogengeschäft Drogenhandel Fehde Finanzaffäre Geflecht Gestrüpp Grabenkampf Intrige Kleinkrieg Korruptionsaffäre Korruptionsskandal Lüge Machenschaft Machtkampf Parteispendenaffäre Skandal Spendenaffäre Streiterei Verbrechen Verhör Vernehmung Waffengeschäft Waffenhandel Widerspruch Wirre heillos hoffnungslos ineinander tief

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verstricken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann habe er sich so sehr in Lügen verstrickt, dass es kein Zurück mehr gegeben habe.
Die Welt, 27.08.2003
In diesen narzißtischen Zeiten sind wir alle in gigantische Interviews mit uns selbst verstrickt.
Die Zeit, 08.08.1997, Nr. 33
Gerade dieser Kritiker verstrickt sich dann aber selbst in das Problem von Zeit und Funktion.
Luhmann, Niklas: Soziale Systeme, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1984, S. 470
Warum fühle ich mich nur in die Geschichte dieser Menschen verstrickt?
Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 217
Ich sehe unsere irdischen Dinge und auch die Kirche in furchtbare Verhängnisse verstrickt, und alle Guten sollten sich sammeln, das Unheil, das herankommt, zu wenden.
Weismantel, Leo: Die höllische Trinität, Berlin: Union-Verl.1966 [1943], S. 616
Zitationshilfe
„verstricken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verstricken>, abgerufen am 08.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verstreuung
verstreuen
verstreiten
verstreichen
Verstrebung
Verstrickung
Verstrickungsbruch
verstromen
Verstromung
verstrubbeln