vertändeln

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungver-tän-deln
eWDG, 1977

Bedeutung

Beispiele:
die Zeit vertändeln (= mit unnützen Dingen verbringen)
Geld vertändeln (= für unnütze Dinge ausgeben)

Thesaurus

Synonymgruppe
(Zeit) vertrödeln · (es) langsam angehen lassen · (sich) Zeit lassen · ↗bummeln · die Mühlen der (Justiz/Bürokratie/...) mahlen langsam · langsam sein · ↗trödeln · vertändeln · ↗zögern  ●  vor sich hin trödeln  variabel · ↗(he)rumtrödeln  ugs. · (sich) lange aufhalten mit  ugs. · ↗klüngeln  ugs., veraltend, rheinisch
Assoziationen
  • halbherzig · ↗unentschlossen · ↗unsicher · ↗verhalten · zaudernd · ↗zögerlich · zögernd  ●  ↗zaghaft  Hauptform · ↗schüchtern  geh., fig.
  • (sich) nicht aufraffen könnnen · (sich) zu nichts aufraffen können · in Lethargie verharren · in Untätigkeit verharren · nicht aktiv werden · nicht in die Gänge kommen  ●  (den) Arsch nicht hochkriegen  ugs., fig. · nicht aus dem Quark kommen  ugs., fig. · nicht in die Puschen kommen  ugs., fig.
  • (etwas) geschehen lassen · den Dingen ihren Lauf lassen · nicht aktiv werden (in einer Sache) · nichts machen · nichts tun · nichts unternehmen  ●  (die) Dinge treiben lassen  negativ · (die) Hände in den Schoß legen  fig. · keinen Finger rühren  fig. · tatenlos zusehen  negativ · untätig bleiben  Hauptform
  • (sich irgendwo) herumdrücken · ↗(sich) herumtreiben · ↗herumlungern · ↗herumstehen  ●  ↗(sich) rumtreiben  ugs. · ↗abhängen  ugs. · ↗herumgammeln  ugs. · ↗rumstehen  ugs.
  • (sich) die Zeit vertreiben · Zeit verschwenden · ↗vertrödeln (Zeit) · ↗vertun (seine Zeit) · vertändeln (Zeit)  ●  Zeit totschlagen  ugs.
  • (ganz) gelassen · ↗(ganz) gemütlich · im Schlendergang · in gemütlichem Tempo · in langsamem Tempo · in lässiger Gangart · ↗langsam · ohne (jede) Hektik · ohne die geringste Spur von Eile · ohne die mindeste Eile  ●  ganz entspannt  ugs. · gemessenen Schrittes  geh. · in chilligem Tempo  ugs. · ↗tiefenentspannt  ugs., ironisch
  • (sich) nicht aus der Ruhe bringen lassen · Ruhe bewahren · die Ruhe selbst (sein) · nicht die Nerven verlieren · ruhig bleiben · ↗tiefenentspannt (sein)  ●  cool bleiben  ugs. · die Contenance wahren  geh. · die Ruhe weghaben  ugs., regional · ein starkes Nervenkostüm haben  ugs. · einen kühlen Kopf behalten  ugs. · ruhig Blut bewahren  ugs.
  • bummelig · herumtrödelnd · ohne Eile · ↗saumselig
  • Nachzügler  ●  ↗Bummelant  ugs. · ↗Bummler  ugs. · Zu-spät-Kommer  ugs.
  • bummelig  ugs. · ↗herumtrödeln(d)  ugs. · ↗saumselig  geh., veraltend · ↗säumig  geh. · trödelig  ugs. · verbummelt  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ball Brasilianer Gelegenheit Kugel Leder Minute Mittelfeld Mittellinie Puck Riesenchance Scheibe Strafraum Tor leichtfertig zunächst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vertändeln‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er vertändelt schon mal leichtfertig einen Ball, dafür ist er in entscheidenden Szenen da.
Bild, 23.10.2000
Doch er vertändelte und kam mit dem ausgestreckten Bein nicht mehr schnell genug an den Ball.
Der Tagesspiegel, 10.05.2002
Jetzt beteiligte sich gelegentlich sogar Del Piero am Spiel, der bisher die meiste Zeit vertändelt hatte.
Süddeutsche Zeitung, 30.06.2000
Zuvor hatte Marica die Chance zur erneuten Führung der Stuttgarter vertändelt.
Die Zeit, 10.05.2010, Nr. 19
Und zudem vertändelte er vier Sekunden vor der Schlusssirene sogar den Ausgleich.
Die Welt, 04.01.2000
Zitationshilfe
„vertändeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vertändeln>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vertagung
vertagen
Vertäflung
Vertäfelung
vertäfeln
vertanzen
vertauben
vertäuen
vertauschbar
vertauschen