vertrauensselig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungver-trau-ens-se-lig (computergeneriert)
WortzerlegungVertrauen-selig
Wortbildung mit ›vertrauensselig‹ als Erstglied: ↗Vertrauensseligkeit
eWDG, 1977

Bedeutung

jmdm., einer Sache blindlings, kritiklos vertrauend
Beispiele:
sie ist ein vertrauensseliger Mensch, eine vertrauensselige Natur
er war anderen gegenüber zu vertrauensselig

Thesaurus

Synonymgruppe
arglos · ↗fromm (Wunsch) · ↗gutgläubig · ↗harmlos · in gutem Glauben · ↗kindsköpfig · ↗leichtgläubig · ↗naiv · nimmt alles für bare Münze · ↗treuherzig · undistanziert · vertrauensselig
Assoziationen
Synonymgruppe
ahnungslos · ↗arglos · ↗bedenkenlos · ↗blauäugig · ↗leichtgläubig · ↗naiv · ↗nichtsahnend · ohne Bedenken · ↗sorglos · ↗tumb · ↗töricht · ↗unbedarft · ↗unbekümmert · vertrauensselig  ●  an den Osterhasen glauben  ugs., fig. · an den Weihnachtsmann glauben  ugs., fig. · ganz schön naiv  ugs. · schön blöd  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Anschließend überredete er die vertrauensselige Frau, 3000 Euro abzuheben und ihm zu geben.
Süddeutsche Zeitung, 30.03.2002
Zuverlässige, wenn auch unfreiwillige Helfer sind ihm alle vertrauensseligen Bürger.
Die Zeit, 23.03.1990, Nr. 13
Vor allem schließe man sich fremden Reisegenossen nicht zu vertrauensselig an.
Chamrath, Gustav: Lexikon des guten Tons, Wien: Ullstein 1954 [1953], S. 151
In seiner vertrauensseligen Arglosigkeit hat er sich oft genug ausgenutzt oder übervorteilt gesehen.
Lippmann, Friedrich u. a.: Mozart. In: Blume, Friedrich (Hg.), Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1961], S. 35821
Ich war ein sehr frommes Kind und wurde von der Mutter zu vertrauensseliger Gläubigkeit erzogen.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 14623
Zitationshilfe
„vertrauensselig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vertrauensselig>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Vertrauensschwund
Vertrauensschutz
Vertrauenssache
Vertrauensrat
Vertrauensposten
Vertrauensseligkeit
Vertrauensstelle
Vertrauensstellung
Vertrauensverhältnis
Vertrauensverlust