Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

vertretbar

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ver-tret-bar
Wortzerlegung vertreten -bar
Wortbildung  mit ›vertretbar‹ als Erstglied: Vertretbarkeit  ·  mit ›vertretbar‹ als Letztglied: unvertretbar
eWDG

Bedeutung

so beschaffen, dass man dafür eintreten kann
Beispiele:
die Methode ist wissenschaftlich nicht länger vertretbar
ein vertretbares Risiko
erträglich
Beispiele:
etw. in vertretbaren Grenzen halten
der Alkoholkonsum eines jeden sollte sich auf ein vertretbares Maß beschränken

Thesaurus

Synonymgruppe
akzeptabel · akzeptierbar · annehmbar · erträglich · hinnehmbar · passabel · tolerabel · tolerierbar · tragbar · vertretbar · zumutbar  ●  geht gerade noch an  ugs.
Assoziationen
  • (etwas) für vertretbar halten · auf seine Kappe nehmen können · auf sich nehmen können · geradestehen können (für) · verantwortbar (sein) · verantworten können · vertretbar (sein) · vertreten können · zu verantworten (sein)
Synonymgruppe
Synonymgruppe
(etwas) für vertretbar halten · auf seine Kappe nehmen können · auf sich nehmen können · geradestehen können (für) · verantwortbar (sein) · verantworten können · vertretbar (sein) · vertreten können · zu verantworten (sein)
Synonymgruppe
gesellschaftsfähig · vertretbar
Synonymgruppe
adäquat · akzeptabel · fair · in Ordnung · passabel · vertretbar  ●  OK  ugs. · okay  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
austauschbar · ersetzbar  ●  fungibel  fachspr., juristisch · vertretbar  fachspr., juristisch
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (der) erstbeste · (der) erste der kommt · ein beliebiger · ein x-beliebiger · irgendein · irgendein beliebiger · irgendwer · jeder der will  ●  egal wer  ugs. · irgend so ein  ugs. · irgend so'n  ugs., salopp · irgendein dahergelaufener  ugs., abwertend · so ein dahergelaufener  ugs., abwertend · sonst wer  ugs., abwertend
  • abänderlich · invertierbar · konvertibel · reversibel · tauschbar · umdrehbar · umkehrbar · umtauschbar · umwendbar  ●  konvertierbar  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›vertretbar‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vertretbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›vertretbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Steigerung auf 100000 Tonnen halten die Wissenschaftler für vertretbar. [Neues Deutschland, 01.09.1981]
Bei einem einzelnen Zeichen mag das eventuell noch vertretbar sein. [C't, 1990, Nr. 12]
Rechtsstaatlich vertretbar sei es, wenn Grundrechte erst nach neun Monaten versagt werden. [Die Zeit, 19.07.1996, Nr. 30]
Das soll mit Einsparungen erreicht werden, wo sie vertretbar sind. [Die Zeit, 09.02.1996, Nr. 7]
Sie würde zumindest eine kaum noch vertretbare weitere Einschränkung unseres Untersuchungsmaterials bedeuten. [Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 104]
Zitationshilfe
„vertretbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vertretbar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vertreiben
vertraut
vertraulich
vertrauern
vertrauenswürdig
vertreten
vertretungsweise
vertrieft
vertrimmen
vertrinken