verwaschen

Grammatikpartizipiales Adjektiv
Aussprache
Worttrennungver-wa-schen (computergeneriert)
Grundformwaschen
Wortbildung mit ›verwaschen‹ als Grundform: ↗Verwaschenheit
eWDG, 1977

Bedeutung

durch häufiges Waschen ausgeblichen
Beispiele:
ein verwaschenes Halstuch, Hemd, Kleid
die Bluse war verwaschen
blass, undeutlich, nicht leuchtend
Beispiele:
diese Inschrift ist ganz verwaschen
das Blau sieht sehr verwaschen aus
das (Fernseh)bild war unscharf und verwaschen
verwaschene Farben, Linien, Konturen
ein verwaschenes Muster
übertragen unklar, ungenau, verschwommen
Beispiele:
ein verwaschener Ausdruck
verwaschene Formulierungen, Vorstellungen

Thesaurus

Synonymgruppe
flaumig · fuzzy · ↗unscharf · ↗verschwommen · verwaschen  ●  ↗wuschelig  ugs.
Synonymgruppe
schlecht artikuliert · ↗schwer verständlich · ↗unartikuliert · ↗undeutlich · ↗unklar · verwaschen (Aussprache)
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aussprache Bilder Blau Buchstabe Farbe Fassade Fleck Formulierung Grau Grün Hemd Hose Inschrift Jeans Jeansjacke Kontur Lichtfleck Nebelfleck Pullover Rot Shirt Sweatshirt T-Shirt Textur Trikot ausgebleicht grau grobkörnig unklar unscharf

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verwaschen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alles ist verwaschen braungrau in dieser deutschen Produktion, die vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen mitfinanziert wurde.
Die Zeit, 23.07.2012, Nr. 25
Doch sonst wirkte das mehr als 50 Minuten dauernde Werk seltsam verwaschen.
Süddeutsche Zeitung, 08.11.1994
Steh auf und hüll dich in das türkis verwaschene Laken.
Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 111
Die benachbarten Lichtflecken überdecken sich teilweise; das Bild wird verwaschen.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 131
So produzierte er einmal, als er seine Methode auswärtigen Wissenschaftlern vorführen wollte, nur unklare, flockige, verwaschene Ausstrahlungen seiner Finger.
Wölfl, Norbert: Die wiedergefundene Zärtlichkeit, Genf u. a.: Ariston 1995 [1983], S. 130
Zitationshilfe
„verwaschen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verwaschen>, abgerufen am 11.12.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verwarten
Verwarnungsgeld
Verwarnung
verwarnen
verwanzen
Verwaschenheit
verwässern
Verwässerung
verweben
verwechselbar