Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

verwendungsfähig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ver-wen-dungs-fä-hig
Wortzerlegung Verwendung -fähig
Wortbildung  mit ›verwendungsfähig‹ als Erstglied: Verwendungsfähigkeit  ·  mit ›verwendungsfähig‹ als Letztglied: arbeitsverwendungsfähig · garnisonsverwendungsfähig · garnisonverwendungsfähig · kriegsverwendungsfähig · kv

Thesaurus

Synonymgruppe
(gut) zu gebrauchen · anwendbar · benutzbar · brauchbar · gebrauchsfähig · geeignet · nutzbar · tauglich · verwendbar · verwendungsfähig · verwertbar · verwertungsfähig
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›verwendungsfähig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hiervon bleibt nur eines verwendungsfähig, da nicht oxydierender Stahl ungefähr doppelt so schwer ist wie Titan. [Die Zeit, 22.01.1968, Nr. 04]
Aber gerade die letzten Akkorde hielt das OKW nicht für verwendungsfähig. [Süddeutsche Zeitung, 14.10.1994]
So ist in den beiden Großdeponien kaum verwendungsfähiges Material zu finden. [Die Welt, 05.07.2002]
So ist in den beiden Großdeponien kaum wieder verwendungsfähiges Material zu finden. [Die Welt, 07.09.2000]
Folgerichtig ist der Autor für die nationale Bewegung in Deutschland bald nicht mehr wirklich verwendungsfähig. [Der Tagesspiegel, 09.10.2001]
Zitationshilfe
„verwendungsfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verwendungsf%C3%A4hig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verwenden
verwendbar
verweltlichen
verwelken
verweisen
verwerfen
verwerflich
verwertbar
verwerten
verwesen