verwirbeln

Grammatik Verb
Worttrennung ver-wir-beln
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in eine wirbelnde Bewegung bringen

Typische Verbindungen zu ›verwirbeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verwirbeln‹.

Verwendungsbeispiele für ›verwirbeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf den Monitoren verwirbeln sich die Bilder zu immer neuen geometrischen Mustern.
Der Tagesspiegel, 17.04.2004
Darin verwirbelt er die Stile, und immer wird ein Lied daraus.
Die Welt, 02.12.1999
Da das Wasser zudem nur schwach verwirbelt wird, geht weniger Energie ungenutzt verloren.
o. A.: Schifftechnik. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Hier verwirbelt sich unterirdisch die Luft und reißt die Menschen ins Mittelalter.
Die Zeit, 08.10.1993, Nr. 41
Der Südwind ist bereits dabei, die Rauchsterne der beiden Explosionen zu verwirbeln und zu vertreiben.
C't, 1995, Nr. 1
Zitationshilfe
„verwirbeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verwirbeln>, abgerufen am 25.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verwinkelt
verwindungssteif
verwindungsfest
Verwindung
verwinden
verwirken
verwirklichen
Verwirklichung
Verwirkung
verwirren