verzücken

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung ver-zü-cken
Wortbildung  mit ›verzücken‹ als Erstglied: ↗Verzückung
eWDG, 1977

Bedeutung

jmdn. außerordentlich begeistern, in Ekstase versetzen
Beispiel:
das Konzert hatte sie (aufs Äußerste) verzückt
Grammatik: meist im Partizip II
Beispiele:
verzückt betrachtete er das Gemälde, lauschte er der Musik, lächelte sie ihn an
ein verzücktes Gesicht
ein verzückter Blick
mit verzückten Augen, verzückter Miene schaute sie zu
verzückte (= ekstatische) Tänze und Gesänge

Typische Verbindungen zu ›verzücken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verzücken‹.

Verwendungsbeispiele für ›verzücken‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vom zweiten Teil des Abends kann man so verzückt nicht mehr berichten.
Die Zeit, 13.02.1984, Nr. 07
Als sie dann den jungen Stein weg kennenlernte, war sie wie verzückt.
Neue deutsche Literatur, 1953, Nr. 2, Bd. 1
Wir sehen es, wir staunen und sind ganz still verzückt.
Süddeutsche Zeitung, 30.11.1998
Ihre Blicke bohrten sich grausam verzückt in seine häßlichen klaren Augen.
Klabund: Kunterbuntergang des Abendlandes. In: Deutsche Literatur von Lessing bis Kafka, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1922], S. 10449
Dann halte ich eins der großen weißen Eier gegen das Licht, verzückt von Sharons Hingabe.
Riedel, Susanne: Eine Frau aus Amerika, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 102
Zitationshilfe
„verzücken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verz%C3%BCcken>, abgerufen am 14.07.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verzottelt
verzotteln
verzopft
Verzollung
verzollen
verzuckern
Verzuckerung
Verzücktheit
Verzückung
Verzug