verzichtbar

Grammatik Adjektiv
Worttrennung ver-zicht-bar
Wortzerlegung verzichten-bar
Wortbildung  mit ›verzichtbar‹ als Letztglied: ↗unverzichtbar

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) erübrigen · Muster ohne Wert · die Mühe nicht wert · ↗fruchtlos · nichts wert · ↗nutzlos · ohne Sinn und Zweck · ↗sinnlos · ↗umsonst · unnotwendig · ↗unnötig · ↗unnütz · ↗wertlos · zu nichts nutze · zu nichts nütze · ↗zwecklos · ↗überflüssig  ●  sinn- und zwecklos  Hauptform · (den/die/das) kannst du in der Pfeife rauchen  ugs., fig. · (sich etwas) schenken können  ugs. · (sich etwas) sparen können  ugs. · ↗akademisch  geh. · der Mühe nicht wert  geh. · entbehrenswert  geh. · ↗entbehrlich  geh. · ↗müßig  geh. · nicht der Mühe wert  geh. · nichts bringen  ugs. · verzichtbar  geh. · überflüssig wie ein Kropf  ugs.
Assoziationen
  • erfolglos · ohne Erfolg · ↗umsonst · ↗vergebens · verlorene Zeit (sein)  ●  ↗vergeblich  Hauptform · (an/bei jemandem/etwas ist) Hopfen und Malz verloren  ugs. · (sich etwas) sparen können  ugs. · (sich) die Mühe sparen können  ugs. · (sich) nicht lohnen  ugs. · ↗außer Spesen nichts gewesen  ugs., Spruch · da kommt nix bei rum  ugs., salopp · dabei kommt nichts (he)rum  ugs. · ↗fruchtlos (Anwaltsdeutsch)  fachspr., Jargon · ↗frustran (medizinisch)  fachspr. · für den Arsch  derb · ↗für die Katz  ugs. · ↗für die Tonne  ugs. · für nichts und wieder nichts  ugs. · kannst du knicken  ugs. · kannst du vergessen  ugs. · nicht lohnen  ugs. · vergebene Liebesmüh  ugs. · vergebliche Liebesmüh  ugs.
  • Gerümpel · ↗Klüngel · ↗Kram  ●  ↗(wertloses) Zeug  Hauptform · ↗Klumpert  österr. · Driss  ugs., kölsch · ↗Firlefanz  ugs. · ↗Gedöns  ugs., norddeutsch · ↗Gelumpe  ugs. · ↗Geraffel  ugs. · Gesumsel  ugs. · Glump  ugs., mitteldeutsch, süddt., bayr. · ↗Glumpert  ugs., bayr., österr. · Graffel  ugs., österr., bayr. · Grusch  ugs. · Killefit(t)  ugs., rheinisch, variabel · ↗Kladderadatsch  ugs. · ↗Klimbim  ugs. · ↗Krams  ugs., norddeutsch, abwertend · Kramuri  ugs., österr. · ↗Krempel  ugs., Hauptform · ↗Krimskrams  ugs. · Krusch(t)  ugs. · ↗Müll  derb · ↗Nippes  ugs. · ↗Plunder  ugs. · Plörren  ugs., ruhrdt. · ↗Ramsch  ugs. · ↗Schnickschnack  ugs. · Schnullifax  ugs. · ↗Schrott  derb, abwertend · ↗Tand  geh., veraltet · ↗Tinnef  ugs. · ↗Trödel  ugs. · Tüddelkram(s)  ugs., norddeutsch · ↗Zeugs  ugs., abwertend · ↗Zinnober  ugs.
  • (sich) verlaufen · ↗(sich) verlieren · im Leeren verlaufen · im Nichts verlaufen · ins Leere laufen (mit) · nicht fruchten (bei jemandem) · nicht vorankommen · nicht weiterkommen (mit) · nicht weiterverfolgt werden · nichts bewirken · nichts herauskommen (bei) · ↗verpuffen · wirkungslos verpuffen · zu nichts führen  ●  wirkungslos bleiben  Hauptform · (sich) in Luft auflösen  ugs. · (sich) in Rauch auflösen  ugs. · (sich) in Wohlgefallen auflösen  ugs. · ↗(sich) totlaufen  ugs. · genauso gut hätte ich (+ absurde Handlung)  ugs. · ↗im Sand verlaufen  ugs. · ↗im Sande verlaufen  ugs. · nicht helfen  ugs. · nichts bringen  ugs. · vergebliche Liebesmüh sein  ugs. · ↗verläppern  ugs. · verplätschern  ugs. · ↗versanden  ugs.
  • gegenstandslos · ↗haltlos · ↗hinfällig · nicht (weiter) der Rede wert · nicht mehr erforderlich · nicht weiter beachtenswert · ↗nichtig · ↗unbegründet · ↗unhaltbar  ●  ↗(hat sich) erledigt  ugs. · Wegfall der Geschäftsgrundlage  fachspr., veraltet, juristisch · ↗obsolet (geworden)  geh.
  • (von vornherein) zum Scheitern verurteilt · ↗Makulatur · hoffnungsloses Unterfangen · ↗illusorisch · keine Option · keinen Sinn haben · keinen Sinn machen · keinen Sinn und Zweck haben · keinen Zweck haben · nicht realisierbar · nichts zu machen sein · ohne Aussicht auf Erfolg · ohne Sinn und Zweck · ↗sinnlos · ↗unsinnig · ↗vergeblich · zu nichts führen · ↗zwecklos  ●  (ein) tot geborenes Kind  fig. · (ein) totgeborenes Kind  fig. · ↗aussichtslos  Hauptform · (das) kannst du vergessen  ugs. · ↗(gut) für die Tonne  ugs. · bringt nichts  ugs. · führt zu nichts  ugs. · für den Arsch  vulg. · ↗für die Katz  ugs. · hat keinen Wert  ugs., ruhrdt. · ↗umsonst  ugs. · ↗witzlos  ugs. · zu nichts gut sein  ugs.
  • (nur) (ein) Fetzen Papier · das Papier nicht wert, auf dem etwas gedruckt ist · das Papier nicht wert, auf dem etwas geschrieben steht · nur auf dem Papier stehen · wertloses Stück Papier
  • (die) Sache nicht weiter (voran) bringen · ↗Getändel · ↗Spielerei · harmloses Geplänkel  ●  Ringelpiez mit Anfassen  ugs.
  • brotlose Kunst · nicht nutzbar · nicht zu nutzen · ↗nutzlos · ohne Nutzen · ohne Nutzwert · ↗unbrauchbar · ↗unnütz · ↗untauglich · ↗unwirksam · zu nichts nutze  ●  Schmuck am Nachthemd  scherzhaft, fig. · ohne sittlichen Nährwert  ugs., scherzhaft
  • keine Verwendung haben (für) · mehr als notwendig (gewesen wäre) · mehr als nötig · nicht mehr notwendig · nicht mehr vonnöten · ↗zu viel · ↗überflüssig · ↗übergenug · ↗überzählig  ●  ↗überschüssig  Hauptform · wird nicht (mehr) gebraucht  ugs.
  • nicht vorstellbar · ↗unausdenkbar · ↗undenkbar · ↗unvorstellbar
  • ohne (jeden) Wert  ●  ↗wertlos  Hauptform · nicht werthaltig  geh.
  • (etwas) gar nicht erst zu versuchen brauchen  ●  kein Bein mehr an die Erde kriegen  fig. · verbrannt sein  fig., Neologismus · (sich) nirgendwo mehr blicken lassen können  ugs.
Synonymgruppe
nicht (so) wichtig · nicht erforderlich · nicht nötig · ↗unwichtig · verzichtbar · ↗überflüssig  ●  ↗unnötig  Hauptform · (danke,) kein Bedarf  ugs. · ↗entbehrlich  geh. · muss nicht sein  ugs. · nicht brauchen (zu)  ugs.
Assoziationen
  • (mit etwas) hat es nicht viel auf sich · Bagatell... · Neben... · ↗Nebensache · Rand... · ↗bedeutungslos · ↗belanglos · ↗irrelevant · kleiner · ↗marginal · ↗nebensächlich · nicht (weiter) der Rede wert · nicht entscheidend · nicht ernst zu nehmen · nicht ins Gewicht fallend · nicht von Interesse · nicht wichtig · ↗nichtssagend · ohne Belang · ↗peripher · ↗sekundär · ↗unbedeutend · ↗unbeträchtlich · ↗unerheblich · ↗uninteressant · ↗unmaßgeblich · ↗unwesentlich · ↗vernachlässigbar · von untergeordneter Bedeutung · weniger wichtig · zu vernachlässigen · ↗zweitrangig  ●  ↗unwichtig  Hauptform · Deine Sorgen möchte ich haben!  ugs., Spruch · kannste vergessen  ugs. · kleiner Fisch  ugs., fig. · unter "ferner liefen" (kommen)  ugs.
  • bemüh dich nicht weiter · gib dir keine Mühe · lass (es) gut sein · schon gut · verschone mich mit (...)  ●  (das) kannst du dir schenken  ugs. · (das) kannst du dir sparen  ugs. · (nee,) lass mal  ugs. · ah geh!  ugs., bayr. · geh mir weg!  ugs., ruhrdt. · hör mir (bloß) uff (mit ...)  ugs., berlinerisch · hör mir auf (mit ...)  ugs. · lass stecken!  ugs., salopp · spar dir (das)  ugs.
  • keine Verwendung haben (für) · mehr als notwendig (gewesen wäre) · mehr als nötig · nicht mehr notwendig · nicht mehr vonnöten · ↗zu viel · ↗überflüssig · ↗übergenug · ↗überzählig  ●  ↗überschüssig  Hauptform · wird nicht (mehr) gebraucht  ugs.
  • nicht obligatorisch · verzichtbar · überflüssiger Luxus  ●  ↗(bloßer) Zierrat  fig. · nicht lebenswichtig  fig. · nicht überlebenswichtig  fig. · schmückendes Beiwerk  fig. · (ein) 'Nice-to-have'  ugs., Jargon, engl. · muss man nicht haben  ugs.
  • nicht weiterverfolgen · ↗vergessen (können)  ●  (sich) aus dem Kopf schlagen (können)  fig. · ↗(sich etwas) abschminken  ugs., fig. · (sich etwas) in die Haare schmieren können  ugs., fig. · ↗abhaken (können)  ugs. · knicken können  ugs., salopp · nicht weiter d(a)rüber nachdenken  ugs.
Synonymgruppe
nicht obligatorisch · verzichtbar · überflüssiger Luxus  ●  ↗(bloßer) Zierrat  fig. · nicht lebenswichtig  fig. · nicht überlebenswichtig  fig. · schmückendes Beiwerk  fig. · (ein) 'Nice-to-have'  ugs., Jargon, engl. · muss man nicht haben  ugs.
Assoziationen
  • nicht (so) wichtig · nicht erforderlich · nicht nötig · ↗unwichtig · verzichtbar · ↗überflüssig  ●  ↗unnötig  Hauptform · (danke,) kein Bedarf  ugs. · ↗entbehrlich  geh. · muss nicht sein  ugs. · nicht brauchen (zu)  ugs.
  • Gerümpel · ↗Klüngel · ↗Kram  ●  ↗(wertloses) Zeug  Hauptform · ↗Klumpert  österr. · Driss  ugs., kölsch · ↗Firlefanz  ugs. · ↗Gedöns  ugs., norddeutsch · ↗Gelumpe  ugs. · ↗Geraffel  ugs. · Gesumsel  ugs. · Glump  ugs., mitteldeutsch, süddt., bayr. · ↗Glumpert  ugs., bayr., österr. · Graffel  ugs., österr., bayr. · Grusch  ugs. · Killefit(t)  ugs., rheinisch, variabel · ↗Kladderadatsch  ugs. · ↗Klimbim  ugs. · ↗Krams  ugs., norddeutsch, abwertend · Kramuri  ugs., österr. · ↗Krempel  ugs., Hauptform · ↗Krimskrams  ugs. · Krusch(t)  ugs. · ↗Müll  derb · ↗Nippes  ugs. · ↗Plunder  ugs. · Plörren  ugs., ruhrdt. · ↗Ramsch  ugs. · ↗Schnickschnack  ugs. · Schnullifax  ugs. · ↗Schrott  derb, abwertend · ↗Tand  geh., veraltet · ↗Tinnef  ugs. · ↗Trödel  ugs. · Tüddelkram(s)  ugs., norddeutsch · ↗Zeugs  ugs., abwertend · ↗Zinnober  ugs.
Antonyme

Typische Verbindungen zu ›verzichtbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verzichtbar‹.

Verwendungsbeispiele für ›verzichtbar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einer Organisation, die etwas zuwege bringt, ist keine Funktion verzichtbar.
Die Zeit, 26.04.2013, Nr. 18
Wer in schwierigen Zeiten nur nein sagt, ist künftig verzichtbar.
Die Welt, 16.06.2003
Ganz verzichtbar blieben solche Tests nicht, aber sie würden künftig seltener.
Süddeutsche Zeitung, 03.04.2002
Bindungen solcher Einsätze an die Uno findet Bötsch offensichtlich verzichtbar.
konkret, 1993
Das Handy ist im gegenwärtigen Kosovokrieg zu einem kaum verzichtbaren Gegenstand geworden.
o. A. [schu.]: GSM-Netz. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1999]
Zitationshilfe
„verzichtbar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verzichtbar>, abgerufen am 23.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Verzicht
Verzettelung
verzetteln
verzerrungsfrei
Verzerrung
verzichten
Verzichterklärung
Verzichtklausel
Verzichtleistung
Verzichtpolitik