verzweifelt

Worttrennungver-zwei-felt
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
hoffnungslos, ausweglos; desperat
2.
a)
(wegen drohender Gefahr) unter Aufbietung aller Kräfte durchgeführt, von äußerstem Einsatz zeugend
b)
sehr, überaus
3.
verwünscht, verdammt

Thesaurus

Synonymgruppe
defätistisch · ↗desperat · ↗hoffnungslos · verzagt · verzweifelt  ●  defaitistisch  schweiz.
Synonymgruppe
(hat / hatte) keine Chance · (hat / hatte) nicht die geringste Chance · am Abgrund · am absoluten Nullpunkt · am absoluten Tiefpunkt · ↗ausweglos · für sich keine Zukunft sehend · ↗hoffnungslos · in absoluter Verzweiflung · in völliger Verzweiflung · ohne (jede) Aussicht · ohne (jede) Hoffnung · ohne Ausweg · ohne die geringste Aussicht · ohne die geringste Chance · ohne die geringste Hoffnung · ohne jede Chance · ↗todunglücklich · verzweifelt · zukunftslos  ●  am Boden  ugs. · am Ende  ugs.
Assoziationen
  • abgearbeitet · abgehetzt · ↗abgekämpft · ↗abgespannt · ↗angeschlagen · ausgelaugt · entkräftet · erschlafft · ↗erschöpft · gestresst · ↗mitgenommen · ↗schlapp · verausgabt · überanstrengt  ●  ↗abgeschlagen  schweiz. · ausgebrannt  fig. · verbraucht  fig. · abgerackert  ugs. · ausgepowert  ugs. · ↗fertig  ugs. · ↗kaputt  ugs. · ↗verratzt  ugs.
  • (sich) vor den Zug werfen · (sich) vor einen Zug werfen
  • Vorn klafft der Abgrund, hinten lauern die Wölfe.  Spruch · a fronte praecipitium, a tergo lupi  geh., Spruch, lat.
Synonymgruppe
auf Biegen und Brechen · ↗krampfhaft · mit allem, was jemand aufbieten kann · mit allen Mitteln · mit aller Gewalt · ↗verbissen · verzweifelt · wie verrückt  ●  ↗händeringend  fig. · mit Hochdruck  floskelhaft · mit allem, was jemandem zu Gebote steht  geh.
Assoziationen
  • koste es, was es wolle · mit aller Gewalt · ohne Rücksicht auf Verluste · ↗partout · um jeden Preis · ↗unbedingt · und sei es mit Gewalt · unter allen Umständen · zu allem entschlossen · zum Äußersten entschlossen  ●  mit Gewalt  auch figurativ · auf Biegen und Brechen  ugs. · auf Gedeih und Verderb  ugs. · auf Teufel komm raus  ugs. · komme was (da) wolle  ugs. · wild entschlossen  ugs.
  • erbittert · ↗heftig · ↗massiv · ↗scharf · ↗vehement · ↗verbissen
  • (die) Zeit drängt · (es ist) allerhöchste Zeit · (es ist) an der Zeit · (es ist) fünf vor zwölf · bedrohlich nahekommen (Termin) · ↗brandeilig · ↗dringend · ↗eilig · es bleibt wenig Zeit · in engem Zeitrahmen zu erledigen · ↗pressant · ↗vordringlich · ↗vorrangig  ●  (es ist) 5 vor 12  fig. · (es ist) allerhöchste Eisenbahn  ugs. · Eile (ist) geboten  geh. · höchste Eisenbahn  ugs. · höchste Zeit  ugs. · ↗zeitkritisch  ugs.
  • (sehr) in Eile (sein) · (sehr) knapp dran sein · (sich) beeilen müssen · (sich) sputen müssen · ↗eilig (sein) · mir pressiert's (sehr) · wenig Zeit haben  ●  (es) pressiert  süddt. · (jemandem) auf den Nägeln brennen  fig. · (jemandem) unter den Nägeln brennen  fig. · es eilig haben  Hauptform
  • mit dem Mut der Verzweiflung
  • ausdauernd · ↗beharrlich · ↗hartnäckig · ↗konstant · ↗standhaft · steif und fest (behaupten) · ↗unablässig · ↗unbeirrt · ↗unentwegt · ↗unermüdlich · ↗unverdrossen
  • aus tiefster Seele · ↗dringend · drängend · ↗eindringlich · flehend · ↗flehentlich · ↗händeringend · in flehendem Tonfall · ↗inständig · inständigst · ↗nachdrücklich · sehnlichst · unter Flehen  ●  beschwörend  Hauptform
  • aus Leibeskräften · nach Leibeskräften · soviel (wie) jemand will · was das Zeug hält  ●  soviel (wie) jemand lustig ist  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anstrengung Appell Aufbäumen Bemühen Bemühung Eltern Hausfrau Hilferuf Kampf Lage Mutter Rettungsversuch Ringen Schrei Suche Versuch beinahe bemühen fast geradezu klammern kämpfen mühen ratlos ringen schreien suchen versuchen wehren wütend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verzweifelt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Verzweifelt begann er zu rennen und zu schreien, aber niemand hörte ihn.
Die Zeit, 10.11.2005, Nr. 46
Er sieht einen mäßig gut gekleideten Journalisten, rotäugig, hungrig, verzweifelt telefonierend.
Der Tagesspiegel, 16.09.2004
Er droht ihr nicht, sondern beschwört sie verzweifelt, mit ihm ein neues Leben zu wagen.
Fath, Rolf: Werke - C. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 402
Nur in wirklich verzweifelten Fällen darf man die Hand zu Hilfe nehmen.
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 366
Wenn ich Dich tröste, dann wirst Du mir nur noch verzweifelter.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 04.05.1937, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„verzweifelt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verzweifelt>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verzweifeln
verzwatzeln
verzwatscheln
verzwackt
verzurren
Verzweiflung
Verzweiflungsakt
Verzweiflungsausbruch
Verzweiflungsruf
Verzweiflungsschrei