Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

verzwickt

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ver-zwickt
Wortbildung  mit ›verzwickt‹ als Grundform: Verzwicktheit
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich kompliziert, verwickelt, knifflig
Beispiele:
eine verzwickte Aufgabe, Angelegenheit, Situation, Geschichte
das Problem, das sie lösen mussten, war äußerst verzwickt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

verzwickt Adj. ‘verworren, schwierig, kompliziert’ (19. Jh.), älter (von Wörtern und Ausdrucksweise) ‘entstellt, verdreht, gewunden’ (16. Jh.). Das nur noch in der genannten übertragenen Bedeutung verwendete, wohl auch von verwickelt beeinflußte Adjektiv ist hervorgegangen aus dem Part. Prät. von heute veraltetem verzwicken, mhd. verzwicken ‘mit Nägeln, Zwecken (in komplizierter Weise) zusammenfügen, befestigen, festnageln, einklemmen, verkeilen’, einer zur Steigerung des Grundbegriffs dienenden Bildung zu dem unter zwicken (s. d.) behandelten Verb mit dem Präfix ver- (s. d.) in verstärkender Funktion, hier im Sinne von ‘zusammen, aneinander, fest’.

Thesaurus

Synonymgruppe
kniff(e)lig · vertrackt · verwickelt · verzwickt  ●  figelinsch  ugs., norddeutsch · tricky  ugs., engl. · vigelinsch  ugs., norddeutsch, plattdeutsch
Oberbegriffe
  • kompliziert · schwer  ●  schwierig  Hauptform · (es gibt) keine einfache(n) Antwort(en)  ugs. · (es gibt) keine einfache(n) Lösung(en)  ugs. · diffizil  geh., franz., lat. · nicht (so) einfach  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›verzwickt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›verzwickt‹.

Verwendungsbeispiele für ›verzwickt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oft ist es verblüffend, wie es den Polen gelingt, für ein unendlich verzwicktes Problem eine überraschend einfache Lösung hervorzuzaubern. [Die Zeit, 04.11.1988, Nr. 45]
Trotz der verzwickten Lage bestieg er den Zug, der ihn in seine neue Umgebung bringen sollte. [Die Zeit, 19.07.1974, Nr. 30]
Das Benutzen des Instruments belegt die verzwickte Lage, in der sich das Unternehmen befindet. [Süddeutsche Zeitung, 25.09.2001]
Trotz der markigen Worte befindet er sich allerdings in einer verzwickten Lage. [Süddeutsche Zeitung, 11.08.2000]
An jeden Satz werden solche verzwickte Deutungen angeschlossen und nicht selten mehrere zur Auswahl gestellt. [Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. II,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1893], S. 21805]
Zitationshilfe
„verzwickt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/verzwickt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
verzwergen
verzweigen
verzweiflungsvoll
verzweifelt
verzweifeln
verzwirnen
verzählen
verzärteln
verzäunen
verzögern