vielerorts

Grammatik Adverb
Nebenform vielenorts · Adverb
Worttrennung vie-ler-orts ● vie-len-orts
Wortzerlegung viel-orts
eWDG, 1977

Bedeutung

an vielen Orten
Beispiele:
vielerorts sind große Industriebetriebe entstanden
heftige Gewitter sind vielerorts niedergegangen

Thesaurus

Synonymgruppe
an vielen Orten · ↗häufig · in vielen Städten · vielerorts
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›vielerorts‹, ›vielenorts‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

antreffen anzutreffend aufgestellt befürchtet beklagt beschworen bezeichnet empfunden entgegenschlagen erwartet geäußert geübt gängig hapern herrschen lahmlegen läuten mangelhaft marod niedergehen präsent regnen schleppend stagnieren veraltet vermutet vorherrschen vorherrschend zusammenbrechen üblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vielerorts‹.

Zitationshilfe
„vielerorts“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vielerorts>, abgerufen am 26.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vielerlei
vielerfahren
vielenorts
vielehig
Vielehe
vielerprobt
vielfach
Vielfache
Vielfachgerät
Vielfachmessgerät