vielgenutzt

Alternative Schreibungviel genutzt
GrammatikAdjektiv · ohne Steigerung
Worttrennungviel-ge-nutzt ● viel ge-nutzt
Wortzerlegungvielgenutzt
Rechtschreibregeln§ 36 (2.1), § 36 (2.2)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durchblutungsstörungen im Innenohr können durch damals vielgenutzte Chemikalien wie Blei oder Arsen gefördert worden sein.
Süddeutsche Zeitung, 14.03.1998
Barbara Kinne (SPD) hatte nämlich den Antrag gestellt, auf diesem Weg im vielgenutzten Erholungsgebiet, der zudem für viele Kinder Schulweg sei, wieder Tempo-30-Schilder aufzustellen.
Süddeutsche Zeitung, 02.02.1998
Inzwischen haben die Berner Archäologen das Gelände weiträumig abgesucht und etliche Belege für eine vielgenutzte Verbindung zwischen dem Berner Oberland und Norditalien gefunden.
Die Welt, 14.11.2005
So scheint Win32s für Warp mehr ein Signal, als ein vielgenutztes Angebot zu sein.
C't, 1995, Nr. 4
Hier seien zum Beispiel die Ölkäfer (Meloiden) genannt, deren Körpersäfte das früher medizinisch vielgenutzte Cantharidin enthalten.
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 40
Zitationshilfe
„vielgenutzt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vielgenutzt>, abgerufen am 11.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vielgenannt
vielgelobt
vielgelesen
vielgelästert
Vielfraß
vielgeplagt
vielgepriesen
vielgeprüft
vielgereist
Vielgereiste