Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

vielmalig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung viel-ma-lig
Wortzerlegung vielmals -ig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

selten viele Male vorkommend, geschehend

Verwendungsbeispiele für ›vielmalig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da kann man noch erfolgreich rodeln ", spekulierte der vielmalige Weltmeister. [Die Zeit, 06.11.2013 (online)]
Es bestand aus einer Reihung von situationskomischen Episoden und brachte mich auch nach vielmaliger Lektüre immer wieder zum Lachen. [Süddeutsche Zeitung, 03.03.2000]
Freilich ist hierzu die beständige Übung und die vielmalige Wiederholung des Erlernten unerläßlich. [Kluge: Idiotenwesen. In: Grotjahn, Alfred u. Kaup, J. (Hgg.) Handwörterbuch der sozialen Hygiene, Leipzig: Vogel 1912, S. 605]
Der vielmalige Masters‑Sieger und US‑Open‑Gewinner ist heute 88 Jahre alt und verfolgte das Kunststück von Woods per TV von seiner Ranch in Texas. [Die Welt, 09.02.2000]
Nach dem Rücktritt der vielmaligen Weltmeister Torsten Gutsche und Kay Bluhm streitet Rauhe mit Lutz Liwowski um die Rolle des führenden deutschen Kanuten. [Der Tagesspiegel, 20.04.2002]
Zitationshilfe
„vielmalig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vielmalig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vielmal
vielleicht
vielköpfig
vieljährig
vielhöckrig
vielmals
vielmehr
vielmonatig
vielreihig
vielsagend