vierteilen

Grammatik Verb
Worttrennung vier-tei-len
Wortzerlegung vierteilen
eWDG

Bedeutung

etw., jmdn. in vier Stücke zerteilen
Beispiel:
gehobeneinen Apfel, ein Stück Brot, eine Stoffbahn vierteilen
historisch, Jura jmdn. hinrichten, indem man seinen Körper zerteilte oder von Zugtieren zerreißen ließ
bildlich
Beispiel:
umgangssprachlich, übertriebenMüller wird mich vierteilen (= wird mich hart zur Rechenschaft ziehen) [ KleineidamVon Riesen16]

Typische Verbindungen zu ›vierteilen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›vierteilen‹.

Verwendungsbeispiele für ›vierteilen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von mir aus können sie sie vierteilen oder verkehrt aufhängen.
o. A.: Einhundertneunundvierzigster Tag. Freitag, 7. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 30726
Den Täter aufs Rad zu flechten oder gar vierteilen zu lassen, davon nahmen sie Abstand.
Die Zeit, 21.09.1962, Nr. 38
Man kann sich auch nicht vierteilen, denn beim FC Bayern gibt es viel zu tun.
Die Welt, 18.10.2003
Herr Heider hätte sich vierteilen können, soviel wurde er immer gerufen und um Rat gefragt.
Bischoff, Charitas: Bilder aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 6982
Die Fans würden den armen Kerl wahrscheinlich lynchen, rädern oder vierteilen.
Bild, 26.02.2005
Zitationshilfe
„vierteilen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vierteilen>, abgerufen am 26.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vierte
Viertausender
viertausend
Viertaktmotor
viertaktig
vierteilig
Viertel
viertel Stunde
Viertelaktie
Viertelbogen