Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

vierteilen

Grammatik Verb
Worttrennung vier-tei-len
Wortzerlegung vier teilen
eWDG

Bedeutung

etw., jmdn. in vier Stücke zerteilen
Beispiel:
gehobeneinen Apfel, ein Stück Brot, eine Stoffbahn vierteilen
historisch, Jura jmdn. hinrichten, indem man seinen Körper zerteilte oder von Zugtieren zerreißen ließ
bildlich
Beispiel:
umgangssprachlich, übertriebenMüller wird mich vierteilen (= wird mich hart zur Rechenschaft ziehen) [ KleineidamVon Riesen16]

Verwendungsbeispiele für ›vierteilen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von mir aus können sie sie vierteilen oder verkehrt aufhängen. [o. A.: Einhundertneunundvierzigster Tag. Freitag, 7. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 30726]
Sie können im Kampf machen, was sie wollen, sie aufhängen, verkehrt aufhängen oder vierteilen, darüber steht nichts drin. [o. A.: Einhundertneunundvierzigster Tag. Freitag, 7. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 23537]
Den Täter aufs Rad zu flechten oder gar vierteilen zu lassen, davon nahmen sie Abstand. [Die Zeit, 21.09.1962, Nr. 38]
Trotzdem kann der Bund sich nicht mit einer Privatperson die Macht vierteilen. [Die Zeit, 10.04.1981, Nr. 16]
Man kann sich auch nicht vierteilen, denn beim FC Bayern gibt es viel zu tun. [Die Welt, 18.10.2003]
Zitationshilfe
„vierteilen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/vierteilen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
vierte Offizielle
vierte
viertausend
viertaktig
vierstündlich
vierteilig
viertel
viertel Stunde
vierteljährig
vierteljährlich